Anzeige
Home>eSports>Valorant>

Valorant: G2 Gozen gewinnt erstes Frauen-Major überhaupt!

Valorant>

Valorant: G2 Gozen gewinnt erstes Frauen-Major überhaupt!

Anzeige
Anzeige

Valorant: G2 gewinnt Game Changers

Valorant: G2 gewinnt Game Changers

G2 Gozen hat es geschafft! Das Roster der deutschen Organisation bringt die Trophäe nach Europa. In einem viereinhalb Stunden langen Match wurde beiden Teams alles abverlangt.
G2 Gozen bringt die Trophäe nach Europa.
G2 Gozen bringt die Trophäe nach Europa.
© Valorant Champions Tour via Twitter

Nach fünf Karten stand endgültig fest: G2 sind die Gewinner des ersten Frauen-Majors in Valorant!

Dabei war für Shopify Rebellion GC der Sieg doch schon zum Greifen nah. Das Team um die 17-jährige Diana „sonder“ Zhang konnte zu Beginn der Serie sowohl Pearl als auch Bind mit 13-9 für sich entscheiden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ News, Videos, Liveticker – jetzt die kostenlose eSports1 App für iOS und Android ausprobieren +++

G2 Gozen: Ein Comeback mit Stil

Auf der dritten Karte Ascent begann für die Spielerinnen aus Nordamerika der Albtraum eines jeden eSportlers. Ein Reverse-Sweep, wie er in den Lehrbüchern spielt. Auf den Karten drei bis fünf konnte Shopify gerade einmal zehn der insgesamt 49 gespielten Runden gewinnen. Vor heimischem Publikum führte G2 ihre Gegnerinnen mit 13-3 (Ascent), 13-2 (Icebox) und 13-5 (Breeze) nach Strich und Faden vor.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

All der Druck fiel ab und die Emotionen waren, wie man es bei einem Major-Sieg erwarten würde, groß:

„Grüße in meine Heimat Bahrain, ich bin so überglücklich sie hier repräsentieren zu können. Mein Land und all die anderen Spielerinnen und Frauen in der MENA-Region. Ihr könnte es schaffen. Wenn ihr euch etwas in den Kopf setzt, eine Vision, ein Ziel, was auch immer habt, dann könnt ihr es tun. Ihr müsst an euch glauben. Weil heute, heute habe ich es geschafft. Und ich kann es nicht glauben.“ - Maryam „Mary“ Maher (G2 Gozen)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

+++ Sendungen, Interviews, VODs! Abonniert unseren neuen YouTube-Kanal für noch mehr eSports- & Gaming-Content! +++

Shopify Rebellion – Ein frustrierender zweiter Platz

Was für einen Turnierlauf Shopify Rebellion dennoch hinter sich hat. Guild X, X10 Sapphire, Cloud9 White, Team Liquid.

All diese mussten sich dem Underdog aus den Staaten geschlagen geben. Auch wenn am Ende die Kraft gegen G2 Gozen ausgegangen ist und der Traum vom Major letzten Endes geplatzt ist, können Kayla „flowerful“ Horton und ihr Team stolz auf all das sein, was sie erreicht haben. Nach dem Finale nahm das Team jedoch als einziges Verliererteam nicht an der vorhergesehenen Pressekonferenz teil. An den Tagen zuvor war jedes Team erschienen.

Ein kleiner, wenn auch unnötiger bitterer Beigeschmack zu einer eigentlich herausragenden Leistung.