Anzeige
Home>European Games>

Bahnrad-EM: Bundestrainer peilt weitere Medaillen an

European Games>

Bahnrad-EM: Bundestrainer peilt weitere Medaillen an

Anzeige
Anzeige

Bahnrad-EM: Bundestrainer peilt weitere Medaillen an

Bahnrad-EM: Bundestrainer peilt weitere Medaillen an

Sprint-Bundestrainer Jan van Eijden hat nach den erfolgreichen ersten beiden EM-Wettkampftagen ein überaus positives Zwischenfazit gezogen.
Mieke Kröger (r.) gewann Gold in der Einerverfolgung
Mieke Kröger (r.) gewann Gold in der Einerverfolgung
© KARL-JOSEF-HILDEBRAND/MUNICH2022/KARL-JOSEF-HILDEBRAND/MUNICH2022/KARL-JOSEF-HILDEBRAND/MUNICH2022/Karl-Josef Hildenbrand
SID
SID
von SID

Sprint-Bundestrainer Jan van Eijden hat nach den erfolgreichen ersten beiden Wettkampftagen bei der Bahnrad-EM in München ein überaus positives Zwischenfazit gezogen. „Ich kann nur sehr zufrieden sein. Die Mädels sind stark gefahren. Gerade bei einer Heim-EM kann es nicht besser laufen“, sagte van Eijden dem SID am Sonntag.

Die fünfmalige Weltmeisterin Emma Hinze ist mit zwei Goldmedaillen (Teamsprint, 500-m-Zeitfahren) bislang die erfolgreichste Athletin. Weitere EM-Titel gab es in der Einerverfolgung durch Mieke Kröger und Nicolas Heinrich sowie der Mannschaftsverfolgung der Frauen. Zudem holten Lisa Brennauer (Einerverfolgung) und Moritz Malcharek (Scratch) Silber.

Weitere Podestplatzierungen sind fest eingeplant. Vor allem den Kurzzeit-Spezialistinnen um Hinze ist im Sprint sowie im Keirin viel zuzutrauen. „Wir haben noch Chancen, weiter um Medaillen zu fahren und werden das mit aller Präzision und Konzentration angehen“, sagte van Eijden.