Anzeige

Das hat Schubert mit Ingolstadt vor

Das hat Schubert mit Ingolstadt vor

André Schubert tritt beim FC Ingolstadt die Nachfolge von Roberto Pätzold an. Der neue Trainer soll beim Aufsteiger für die Wende sorgen.
Nach einer wilden Schlussphase mit einem Platzverweis und einem späten Anschlusstreffer bringt Fortuna Düsseldorf das Ergebnis in Unterzahl noch über die Zeit.
SID
von SID
27.09.2021 | 19:57 Uhr

Der neue Trainer André Schubert will Zweitligist FC Ingolstadt so schnell wie möglich aus dem Tabellenkeller führen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

„Es ist eine super interessante Aufgabe. Ich will schnellstmöglich Stabilität in die Mannschaft bringen“, sagte Schubert nach seiner ersten Trainingseinheit. (DATEN: Die Tabelle der 2. Bundesliga)

Schubert folgt beim FC Ingolstadt auf Pätzold

Der 50-Jährige trat die Nachfolge des freigestellten Roberto Pätzold an. Er wolle seinen Spielern nun „mehr Ordnung und Struktur im Spiel nach vorne“ sowie „mehr Selbstvertrauen vermitteln“, so Schubert. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Nach acht Spielen liegt Aufsteiger Ingolstadt mit vier Punkten auf einem Abstiegsplatz. Neben Pätzold wurde auch der Sportliche Leiter Florian Zehe freigestellt.