Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: Sippel zurück zum 1. FC Kaiserslautern? Das ist dran

Fußball>

2. Liga: Sippel zurück zum 1. FC Kaiserslautern? Das ist dran

Anzeige
Anzeige

FCK-Rückkehr? Das sagt Sippel

FCK-Rückkehr? Das sagt Sippel

Tobias Sippel könnte zum 1. FC Kaiserslautern zurückkehren. Bei SPORT1 äußert sich der Keeper zu einem möglichen FCK-Comeback.
Der 1. FC Kaiserslautern schafft über die Relegation den Aufstieg in Liga 2. Doch das Spiel in Dresden wurde überschattet von einem Pyro-Eklat. Gleich mehrere Feuerwerkskörper werden auf den Platz geschleudert.
Reinhard Franke
Reinhard Franke

Beim 1. FC Kaiserslautern könnte eine spektakuläre Neuverpflichtung bevorstehen. Wie SPORT1 weiß, wird eine Rückkehr von Tobias Sippel, der aktuell zweiter Torwart von Borussia Mönchengladbach ist, zum Betzenberg heiß. Die Bild hatte zuerst von Verhandlungen berichtet.

Nach dem Wechsel von Matheo Raab zum Hamburger SV, der einer der Aufstiegshelden des FCK war, besteht bei den Roten Teufeln nach dem Aufstieg in die 2. Liga nun Handlungsbedarf auf der Torhüterposition. Avdo Spahic, der 2019 von Energie Cottbus in die Pfalz wechselte und in der Saison 2020/2021 seinen Stammplatz an Raab verlor, dürfte in der 2. Liga nur Nummer 2 sein. Eigengewächs Lorenz Otto (21 Jahre, seit 2017 beim FCK), wird den Verein verlassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Sippel kann sich eine Rückkehr definitiv vorstellen. „Das Herz sagt auf jeden Fall ja. Das wäre eine Riesen-Geschichte und ich könnte etwas zu Ende bringen, was unterbrochen wurde. Ich habe immer gesagt, dass ich zurückkommen möchte“, sagt der 34-Jährige zu SPORT1. „Es müssen aber erstmal die Vereine konkret Kontakt aufnehmen. Da müssen noch einige Gespräche geführt werden. Im Fußball kann es aber auch schnell gehen. Die 2. Liga fängt ja schon Mitte Juli an.“

Liebe zum FCK ist größer

Er hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, seine Karriere in Kaiserslautern beenden zu wollen. Der Torhüter, im pfälzischen Bad Dürkheim geboren, hat zwar im Düsseldorfer Stadtteil Meerbusch ein Haus gekauft, doch seine Liebe zum FCK dürfte größer sein.

Sippel kommt aus der eigenen Jugend des FCK und ist ein absoluter Fan-Liebling. Zunächst stand er für die zweite Mannschaft im Tor und von 2006 bis 2015 spielte er bei den Profis. 2015 wechselte er zu Borussia Mönchengladbach, war dort bis heute eine verlässliche Nummer zwei hinter Yann Sommer.

Lesen Sie auch
Jahn Regensburg verstärkt sich mit einem Linksverteidiger aus Regensburg
2. Bundesliga
2. Bundesliga
vor 5 Std.
2. Liga: 1. FC Nürnberg – 1. FC Heidenheim 1846 (Freitag, 18:30 Uhr)
2. Bundesliga
2. Bundesliga
10.08.
2. Liga: 1. FC Kaiserslautern – SC Paderborn 07 (Freitag, 18:30 Uhr)
2. Bundesliga
2. Bundesliga
10.08.

Sippels Förderer am Betzenberg war der ehemalige Torwarttrainer und Klub-Legende Gerald Ehrmann, der 2020 den Verein nach einem Streit mit dem damaligen Trainer Boris Schommers verlassen musste.

Im Februar 2022 kehrte er zum Verein zurück und wurde Torwarttrainer im Nachwuchsleistungszentrum. Unter Ehrmann trainierten unter anderem die späteren deutschen Nationaltorhüter Kevin Trapp, Tim Wiese und Roman Weidenfeller. Der Kontakt zwischen Ehrmann und Sippel riss nie ab.

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1: