Anzeige
Home>Fußball>

2. Liga: 1. FC Magdeburg – SV Darmstadt 98, 0:1 (0:0)

Fußball>

2. Liga: 1. FC Magdeburg – SV Darmstadt 98, 0:1 (0:0)

Anzeige
Anzeige

Darmstadt verteidigt die Tabellenführung

2. Liga: 1. FC Magdeburg – SV Darmstadt 98, 0:1 (0:0)
Darmstadt 98 hat die Tabellenführung durch den 1:0-Auswärtserfolg gegen Magdeburg in der 2. Bundesliga ausgebaut. Magdeburgs Cristiano Piccini sah nach Videobeweis wegen einer Notbremse eine umstrittene Rote Karte.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Der SV Darmstadt 98 trug gegen den 1. FC Magdeburg einen knappen 1:0-Erfolg davon. Luft nach oben hatte Darmstadt dabei jedoch schon noch.

Nach nur 28 Minuten verließ Jason Ceka von Magdeburg das Feld, Tatsuya Ito kam in die Partie. Nach den ersten 45 Minuten ging es für die Heimmannschaft und den SV Darmstadt 98 ohne Torerfolg in die Kabinen. Mit einem Wechsel – Alexander Bittroff kam für Herbert Bockhorn – startete der 1. FC Magdeburg in Durchgang zwei. Zum Seitenwechsel ersetzte Alexander Brunst von Darmstadt seinen Teamkameraden Marcel Schuhen. Cristiano Piccini erwies seiner Mannschaft einen Bärendienst, als er in der 54. Minute mit der Roten Karte vom Platz flog. Als fast schon nicht mehr mit einem Treffer zu rechnen war, gelang es Patric Pfeiffer doch noch, den Ball vor 18.788 Zuschauern zum 1:0 für den SV Darmstadt 98 über die Linie zu bringen. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm der Gast noch einen Doppelwechsel vor, sodass Keanan Bennetts und Yassin Ben Balla für Phillip Tietz und Marvin Mehlem weiterspielten (90.). Am Ende machte ein Tor den Unterschied zwischen dem Ligaprimus und Magdeburg aus.

30 Gegentreffer hat der 1. FC Magdeburg mittlerweile hinnehmen müssen – so viel wie keine andere Mannschaft in der 2. Liga. Die Elf von Trainer Christian Titz findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang 14. Magdeburg kassiert weiterhin fleißig Niederlagen, deren Zahl sich mittlerweile auf neun summiert. Ansonsten stehen noch fünf Siege und zwei Unentschieden in der Bilanz.

Darmstadt stabilisierte mit den drei Punkten die gute Ausgangsposition im Aufstiegsrennen. Mit nur 14 Gegentoren stellt die Mannschaft von Torsten Lieberknecht die sicherste Abwehr der Liga. Die Saison des SV Darmstadt 98 verläuft weiterhin vielversprechend. Insgesamt hat Darmstadt nun schon zehn Siege und fünf Remis auf dem Konto, während es erst eine Niederlage setzte. Seit 15 Begegnungen hat der SV Darmstadt 98 das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen.

Für den 1. FC Magdeburg geht es schon am Sonntag bei DSC Arminia Bielefeld weiter. Schon am Sonntag ist Darmstadt wieder gefordert, wenn SpVgg Greuther Fürth zu Gast ist.