Anzeige
Home>Fußball>

2. Bundesliga: Totaler Tor-Irrsinn im Unterhaus - historischer Rekord winkt

Fußball>

2. Bundesliga: Totaler Tor-Irrsinn im Unterhaus - historischer Rekord winkt

Anzeige
Anzeige

Tor-Irrsinn in der Zweiten Liga!

Über 20 Treffer in den Nachmittags-Spielen! In der 2. Bundesliga regiert der Tor-Wahnsinn - ein 5:4 von Heidenheim gegen Regensburg ist der vorläufige Höhepunkt.
Heidenheim und Regensburg liefern sich das wohl wildeste Duell der bisherige Zweitliga-Saison. In einer absurden Schlussphase triumphieren die Gastgeber.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

So einen irren Zweitliga-Nachmittag hat der deutsche Fußball lange nicht erlebt!

Alle drei frühen Samstagsspiele der 2. Bundesliga haben sich zu spektakulären Torfestivals entwickelt - vorläufig gekrönt von einem irren 5:4 des 1. FC Heidenheim gegen Jahn Regensburg. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur 2. Bundesliga)

Parallel dazu endete das Spiel des Hamburger SV gegen den SV Sandhausen mit 4:2, das durch einen Pyro-Vorfall verzögerte Duell zwischen dem Karlsruher SC und dem FC St. Pauli endete 4:4.

Am Abend steht im TV-Spiel zwischen Eintracht Braunschweig und Hansa Rostock (ab 19.45 Uhr LIVE im TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM) ein weiterer Kracher mit Torfestival-Potenzial an.

28 Tore in der Zweiten Liga - Rekord in Reichweite

Bislang sind am 17. Spieltag nun insgesamt 28 Tore in fünf Spielen gefallen - zum Rekord fehlen noch 18: Am 32. Spieltag der Saison 2020/21 gab es 46 Treffer, elf davon beim 8:3 des SC Paderborn unter Steffen Baumgart bei Erzgebirge Aue.

Der aktuelle Durchschnittswert pro Spiel (5,6) ist im Moment höher.

Nach fünf Pleiten in Folge holt Karlsruhe endlich wieder einen Punkt. In einem Spektakel-Spiel gegen St. Pauli treffen beide Mannschaften viermal ins Tor.
04:17
Karlsruher SC - FC St. Pauli (4:4): Tore und Highlights | 2. Bundesliga

Besonders irrwitzig verlief die Partie in Heidenheim, wo es in der Nachspielzeit nochmal zwei wilde Wendungen gab: In der inoffiziellen Minute 92 glich Aygün Yildirim zum 4:4 aus, in Minute 94 sorgte Stefan Schimmer für das 5:4.

Heidenheim - erst am Mittwoch in einem ähnlich wilden 4:3 beim SV Sandhausen ebenfalls siegreich - bleibt damit als Dritter an den direkten Aufstiegsaspiranten Darmstadt und HSV dran. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der 2. Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Alle Tore und Schützen des irren Nachmittags im Überblick:

Heidenheim - Regensburg 5:4

0:1 Owusu (14.), 1:1 Kleindienst (21.), 2:1 Beck (36.), 3:1 Kleindienst (39.), 3:2 Makridis (45.+1), 3:3 Shipnoski (55.), 4:3 Thomalla (76.), 4:4 Yildirim (90.+2), 5:4 Schimmer (90.+4)

HSV - Sandhausen 4:2

1:0 Glatzel (27.), 1:1 Soukou (50.), 2:1 Reis (56.), 2:2 Christian Kinsombi (68.), 3:2 Schirow (74., Eigentor), 4:2 Glatzel (80.)

KSC - St. Pauli 4:4

1:0 Schleusener (12.), 2:0 Wanitzek (16.), 2:1 Eggestein (24.), 3:1 Schleusener (31.), 3:2 Eggestein (35.), 3:3 Smith (43.), 4:3 Kaufmann (50.), 4:4 Daschner (61.)

Alles zur 2. Bundesliga bei SPORT1:

Alle News zur 2. Bundesliga

Spielplan und Ergebnisse der 2. Bundesliga

Tabelle der 2. Bundesliga

Liveticker 2. Bundesliga

2. Bundesliga Video Highlights

Statistiken zur 2. Bundesliga