Home>Fußball>

2. Bundesliga: Er ist der einzige Schalker Lichtblick

Fußball>

2. Bundesliga: Er ist der einzige Schalker Lichtblick

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Der einzige königsblaue Lichtblick

Kenan Karaman wechselte 2022 ablösefrei von Besiktas Istanbul zum FC Schalke 04 und hatte zunächst einen schweren Stand bei den Knappen. Eineinhalb Jahre später sieht es komplett anders aus.
Dem FC Schalke gelingt ein Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Kenan Karaman wird gegen Eintracht Braunschweig zum Tor-Helden.
dschunko
dschunko

Als Kenan Karaman im Sommer 2022 von Besiktas Istanbul ablösefrei zum FC Schalke 04 wechselte, gab es vermehrte Kritik. Viele Anhänger verstanden den Transfer nicht und stempelten ihn sogar als Verzweiflungstat ab. Karaman schien auch zunächst nicht viele Argumente gegen diese Einschätzung liefern zu können, da er unter dem damaligen Trainer Frank Kramer nicht überzeugte und daher kaum zum Einsatz kam.

{ "placeholderType": "MREC" }

Eineinhalb Jahre später hat sich dieses Blatt quasi um 180 Grad gewendet: Der 29-Jährige ist nicht mehr aus der Startelf der Knappen wegzudenken und ist in einer schwachen Schalker Mannschaft einer der wenigen Lichtblicke beim Bundesliga-Absteiger, der aktuell nur auf Rang 14 in der 2. Bundesliga rangiert.

Karaman als Schalker Lebensversicherung

Mit seinen sieben Toren und fünf Vorlagen ist er die Lebensversicherung der Königsblauen und sorgt dafür, dass es in Gelsenkirchen nicht noch düsterer aussieht, als es ohnehin schon tut. Erst kürzlich sorgte er beim wichtigen 1:0-Sieg über Abstiegskonkurrent Eintracht Braunschweig für den erlösenden Siegtreffer.

„Ich bedanke mich bei den Fans, dass sie immer wiederkommen und uns unterstützen, obwohl die Situation für uns wirklich nicht leicht ist. Ich freue mich, dass wir ihnen mit dem Sieg etwas zurückgeben konnten. Der Erfolg gegen die Eintracht war die pure Erleichterung für uns. Es stand enorm viel auf dem Spiel und ich möchte ein Kompliment an die Mannschaft aussprechen. Wir haben bewiesen, dass wir mit Druck umgehen können“, erklärte der Matchwinner dem kicker im Anschluss des Spiels am vergangenen Samstag.

{ "placeholderType": "MREC" }

Ausgerechnet ein Derby-Treffer sorgt für die Kehrtwende

Dabei sollte es ausgerechnet ein Treffer im Derby gegen Borussia Dortmund (24. Spieltag der Saison 2022/23) sein, der die Kehrtwende einleitete: Der Türke wurde in der 68. Minute für Rodrigo Zalazar eingewechselt und sorgte zehn Minuten später per Kopf für den überraschenden 2:2-Ausgleichstreffer. Ein Treffer, der nicht nur dafür sorgte, dass sich der 1,89 Meter große Offensivspieler ins Schalker Fan-Herz schoss, sondern ihn auch einen Weg in das System von Ex-Trainer Thomas Reis ermöglichte.

Karaman bekam immer mehr Spielzeit und versuchte zusammen mit der Mannschaft, den Klassenhalt zu schaffen, scheiterte aber am Ende knapp. Dennoch blieb er Schalke erhalten und sollte eine Schlüsselfigur im Kampf um den Wiederaufstieg einnehmen. Allerdings blieb den Königsblauen in dieser Spielzeit nur der Kampf gegen den Totalabsturz in die 3. Liga.

Schalke-Star will mit den Königsblauen zurück in die Bundesliga

Langfristig möchte der Offensivakteur aber dafür sorgen, dass Schalke wieder in der Bundesliga spielt, wie er der Bild verriet: „Mein erster Ansprechpartner wird Schalke bleiben. Ich will auf jeden Fall dazu beitragen, dass der Verein langfristig wieder in der Bundesliga spielt. Wenn man mich als Teil davon sieht, bin ich offen dafür.“

Bedenkt man aber die finanziell schwierige Situation der Schalker, ist es nicht auszuschließen, dass Karaman im Sommer verkauft wird. Gerade weil es womöglich die letzte Möglichkeit ist, noch eine Ablöse mit ihm zu generieren, da der Vertrag des Türken im Sommer 2025 ausläuft.

{ "placeholderType": "MREC" }

Die Knappen stehen vor wichtigen Spielen

Auf Schalke geht es aktuell aber nicht um persönliche Perspektiven. Das Team von Trainer Karel Geraerts muss alles dafür tun, um das Horrorszenario eines Abstieges in die 3. Liga abwenden zu können. Dabei wird der gebürtige Stuttgarter sicherlich auch in den kommenden Spielen gegen Holstein Kiel und Wehen Wiesbaden eine tragende Rolle einnehmen.

Macht Karaman so weiter, könnte er zum Schlüssel im Kampf um den Ligaverbleib werden.