Home>Fußball>2. Bundesliga>

Raúl über Schalke: „Macht mich traurig“

2. Bundesliga>

Raúl über Schalke: „Macht mich traurig“

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Raúl über S04: „Macht mich traurig“

Raúl ist auf Schalke eine Legende. Der spanische Superstar spricht über die Entwicklung des Ruhrpott-Klubs, die ihn „traurig“ mache.
Am 28. April 2012 trifft Raul bei seinem letzten Spiel für Schalke. Die Königsblauen bereiten der Sturmlegende einen emotionalen Abschied.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1

Mit dem FC Schalke feierte Raúl 2011 den Gewinn des DFB-Pokals, in der gleichen Saison erreichte er mit den Knappen gar das Halbfinale in der Champions League. Mittlerweile findet sich der Ruhrpott-Klub in der unteren Tabellenregion der 2. Bundesliga wieder.

{ "placeholderType": "MREC" }

Wie der Weltstar am Rande der Laureus World Sports Awards in Madrid erklärte, beschäftige ihn Schalkes Situation sehr. „Es macht mich traurig, was mit dem Klub passiert ist, mit seinen tollen Fans.“

Raúl: „Schalke ist immer in meinem Herzen“

Natürlich schaue er „noch immer, was Schalke macht, denn Schalke ist immer in meinem Herzen. Ich habe dort zum Ende meiner Karriere mit meiner Familie eine tolle Zeit verbracht. Wir haben das Halbfinale der Königsklasse erreicht, den Pokal gewonnen – das war nicht so selbstverständlich wie bei Real Madrid“, führte der 46-Jährige aus.

„Zum Glück haben sie zuletzt wieder bessere Ergebnisse erzielt und ich hoffe wirklich, dass sie in Zukunft wieder erfolgreicher sein und natürlich die Klasse halten werden.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Vier Spieltage vor Saisonende haben die Königsblauen fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegs-Relegationsplatz, gar deren sechs auf einen direkten Abstiegsplatz. Am Samstag empfängt Schalke mit Fortuna Düsseldorf einen Aufstiegs-Aspiranten (ab 19:30 Uhr live auf SPORT1) und will die nächsten Zähler für den Klassenerhalt sammeln.

Raúl wechselte 2010 von Real Madrid zum FC Schalke. Bis zu seinem Abschied 2012 absolvierte er insgesamt 66 Spiele und schoss 28 Tore für Königsblau. Inzwischen trainiert der 46-Jährige RM Castilla, die Reservemannschaft von Real Madrid.