Anzeige
Home>Fußball>

Benefizspiel für Hansa Rostock zwischen Marteria und Stefan Beinlich

Fußball>

Benefizspiel für Hansa Rostock zwischen Marteria und Stefan Beinlich

Anzeige
Anzeige

Benefizspiel bringt 500.000 Euro ein

Benefizspiel bringt 500.000 Euro ein

Materia und Stefan Beinlich, beide ehemalige Spieler bei Hansa Rostock, klatschen sich ab
Materia und Stefan Beinlich, beide ehemalige Spieler bei Hansa Rostock, klatschen sich ab
© SPORT1

Zwölf Tore, viel Spektakel und eine Menge Spaß: Das Benefizspiel für Hansa Rostock zwischen Team Marteria und Team Paule in der DKB Arena endet mit 6:6.

Hansas Vorstandsvorsitzende Michael Dahlmann erklärte am Rande des Spiels bei SPORT1, dass die Partie vor 27.000 Zuschauern wohl mehr als 500.000 Euro einbringen wird.

Die ersten Minuten dominierte die Mannschaft des Popstars und Ex-Rostock-Spielers Marteria und führte recht schnell mit 2:0. Stefan Beinlich, Organisator des Team Paule, erzielte den Anschluss. In der Folge erhöhten unter anderem Oliver Neuville, Ulf Kirsten und SPORT1-Handballexperte Stefan Kretzschmar auf 6:5 für Paule & Friends.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das letzte Tor des Tages blieb Marteria vorbehalten, der mit seinem zweiten Treffer zum 6:6-Endstand traf.

"Das Spiel für die Lizenz" war von den beiden ehemaligen Rostockern organisiert worden. Der ehemalige Bundesligist musste neue Lizenzauflagen (1,1 Millionen Euro) erfüllen, sonst droht ein Punktabzug.

Auch durch die Erlöse des Spiels konnte der ehemalige Bundesligist das Geld mittlerweile aufbringen.

Wenn du hier klickst, siehst du Facebook-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Facebook dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Hansa Rostock liegt nach 30 Spielen in der Dritten Liga auf dem 15. Tabellenplatz. Der Abstand auf den ersten Abstiegsplatz beträgt fünf Punkte.