Anzeige

Reaktionen: Ronaldo macht United verrückt

Reaktionen: Ronaldo macht United verrückt

Nach dem Sensations-Transfer von Cristiano Ronaldo zu Manchester United feiern vor allem aktuelle und ehemalige Red Devils. Selbst der BVB nimmt Bezug auf den Superstar.
Cristiano Ronaldo kehrt zurück zu Manchester United. Was bringt er den Red Devils aus sportlicher Sicht?
. SPORT1
von SPORT1
27.08.2021 | 22:31 Uhr

Diese Nachricht war nicht nur auf der Insel der absolute Hammer!

Cristiano Ronaldo kehrt zurück zu Manchester United! (NEWS: Alles zum Transfermarkt im SPORT1-Transferticker)

Nachdem die Red Devils am Freitag um exakt 17.51 Uhr mitteleuropäischer Zeit mit ihrem Twitter-Post die Rückkehr des verlorenen Sohns verkündeten, brach zwischenzeitlich sogar die komplette Klub-Homepage zusammen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Auch die Meldung selbst, dass CR7 nach 12 Jahren Pause wieder für United im Old Trafford auflaufen wird, war wegen Überlastung zwischenzeitlich nicht mehr zu erreichen.

Sancho verspricht “unheimliche Stunden” mit Ronaldo

Der frühere BVB-Star Jadon Sancho, ebenfalls erst im Sommer zu den Red Devils gewechselt, freute sich in seiner Instagram-Story schon auf den legendären Teamkollegen.

Der 85-Millionen-Euro-Mann versprach für gegnerische Teams schon “unheimliche Stunden” angesichts der neuen Offensiv-Power bei ManUnited.

Man muss also wieder Angst haben, wenn man gegen die Red Devils antritt.

So freute sich Jadon Sancho über den Transfer von Cristiano Ronaldo
So freute sich Jadon Sancho über den Transfer von Cristiano Ronaldo

Rio Ferdinand (Ex-Teamkollege bei Manchester United) freute sich schon vor der offiziellen Verkündung auf CR7 im United-Trikot.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

United Legende David Beckham feierte mit einem Kommentar unter dem United-Post bei Instagram ebenfalls. “Wow”, schrieb “Becks” zusammen mit einigen Flammen-Emojis: “Willkommen daheim.”

Ebenso jubelte der aktuelle Red-Devils-Star Marcus Rashford: “Wow, wow, wow - er ist zu Hause.”

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Raphael Varane - erst im Sommer von Real Madrid zu den Red Devils gewechselt, durfte sich über das Wiedersehen alter Bekannter freuen.

Bis zu Ronaldos Abgang nach Turin 2018 spielten beide gemeinsam für die Königlichen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Fernandes feiert Ronaldo-Deal

Bruno Fernandes postete auf Instagram gar ein Comic von einem Jungen im roten Ronaldo-Trikot, der vor dem Fernseher sitzt und seinem Idol beim Fußballspielen zuschaut. “Höre niemals mit dem Träumen auf”, schrieb der Offensivspieler dazu: “Willkommen zurück, Cristiano.”

Jesse Lingard veröffentliche auf seinen Sozialen Netzwerkseiten ein echtes Bild von sich als Kind mit Ronaldo, der damals gerade am Anfang seiner großen Karriere stand. Auch Lingard hieß den Portugiesen “willkommen zuhause”.

Auch BVB reagiert

Selbst Borussia Dortmund nahm Bezug auf den Ronaldo-Hammer.

Das 1:0 im Freitagsspiel der Bundesliga gegen die TSG Hoffenheim von Giovanni Reyna feierte der BVB mit dem typischen Tor-Schrei des Ausnahmefußballers aus Portugal.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Patrice Evra, selbst von 2006 bis 2014 bei Manchester United aktiv, lies seine Follower sogar an seiner Unterhaltung mit dem ehemaligen Weltfußballer teilhaben.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

”Ich werde in unserem Klub spielen”, verriet ihm Ronaldo schon am Vormittag - aber Evra wollte es nicht so richtig glauben. “Ich bin nicht dein Clown”, antwortete der Franzose noch - später glaubte er es dann aber doch.

“Jetzt darf ich es posten”, freute sich Evra bei Twitter und verkündete mit Ronaldo gar den “GRÖSSTEN TRANSFER DER FUSSBALL-GESCHICHTE”.