Anzeige

Flick verzichtet offenbar erneut auf BVB-Star

Flick verzichtet offenbar erneut auf BVB-Star

Mats Hummels wird offenbar auch in der kommenden Länderspielphase kein Teil der DFB-Elf sein. Schon die ersten Länderspiele hat er verletzungsbedingt verpasst.
Mats Hummels hat Mitspieler Mahmoud Dahoud nach dessen Platzverweis gegen Gladbach öffentlich kritisiert. Mario Basler hat dazu eine klare Meinung.
SID
SID
von SID

Bundestrainer Hansi Flick will auch bei seinem zweiten Lehrgang mit der deutschen Nationalmannschaft auf Verteidiger Mats Hummels verzichten.

Das berichtet der kicker. Flick gibt am Freitag seinen Kader für die WM-Qualifikationsspiele am 8. Oktober in Hamburg gegen Rumänien und drei Tage später in Nordmazedonien bekannt.

Keine Grundsatzentscheidung gegen Hummels

Die Nicht-Nominierung von Hummels, der den Saisonstart wegen Problemen an der Patellasehne und damit auch Flicks Premiere im September verpasst hatte, soll jedoch keine Grundsatzentscheidung des neuen Bundestrainers sein. Dem Abwehrchef von Borussia Dortmund stehe „bei entsprechender Form und Konstanz die Tür weiter offen“, schrieb der kicker.

Verletzungsbedingt verzichten muss Flick auf Ilkay Gündogan (Oberschenkel) und Mahmoud Dahoud (Innenband). Nach seiner Verletzungspause wird Marc-Andre ter Stegen zurückkehren, für den Torhüter des schwächelnden FC Barcelona dürfte Kevin Trapp (Eintracht Frankfurt) weichen.

Ansonsten dürfte der Kader, mit dem Flick zum Start drei Siege in drei Qualifikationsspielen geholt hatte, personell weitgehend unverändert bleiben.