Anzeige

Pogba-Wutanfall wegen Bayern-Star

Pogba-Wutanfall wegen Bayern-Star

Paul Pogba verliert im Finale der Nations League die Fassung, Benjamin Pavard vom FC Bayern ist der Auslöser. Pikant: Es soll eine Vorgeschichte geben.
Paul Pogba verpasste Benjamin Pavard gegen Spanien einen Anschiss
Paul Pogba verpasste Benjamin Pavard gegen Spanien einen Anschiss
© Imago
. SPORT1
von SPORT1
12.10.2021 | 15:27 Uhr

Paul Pogba war mächtig geladen. Der Mittelfeldspieler der Franzosen stampfte wütend auf den Rasen, ehe er wild gestikulierend zu einer Schimpftirade in Richtung seines Mitspielers ansetzte.

Das Opfer seines Wutausbruchs, der von TV-Kameras eingefangen wurde: Bayern-Star Benjamin Pavard!

Der hatte Pogba in dessen Augen allem Anschein nach alleine gelassen, als er im Finale der Nations League gegen Spanien (Frankreich gewann 2:1) im eigenen Strafraum unter Bedrängnis dringend eine Anspielstation gesucht hatte.

Während der United-Profi offensichtlich erwartet hatte, dass Pavard ihm entgegenkommt, hatte der Rechtsverteidiger bereits den Weg nach vorne gesucht.

Frankreichs Trainer Didier Deschamps versuchte an der Seitenlinie alles, um Hitzkopf Pogba zu beruhigen. Womöglich auch, weil er weiß, dass es zwischen seinen Spielern eine Vorgeschichte geben soll.

Zoff zwischen Pavard und Pogba bei der EM?

Wie die Pariser Tageszeitung Le Parisien seinerzeit berichtete, soll es bereits im Juli im Rahmen der Weltmeisterschaft zu einem Eklat gekommen sein.

Demnach soll es während des Achtelfinals der Franzosen gegen die Schweiz zu Beleidigungen gekommen sein.

Innenverteidiger Raphael Varane habe Pavard vorgeworfen, seine rechte Seite nicht ausreichend zu verteidigen. Der Münchner wiederum machte Pogba für die Defensiv-Lücken verantwortlich, da dieser nicht mitarbeite.

Varane informierte Pogba, der wiederum das Gespräch mit Pavard suchte - und angeblich lediglich Beleidigungen zu hören bekam.

Offiziell bestätigt wurde dieser Bericht nie. Klar ist aber: Dieses Mal bekam definitiv Pavard was auf die Ohren.