Home>Fußball>

Hall of Fame: Lattek, Kohler, Klose, Streich und Eckel aufgenommen

Fußball>

Hall of Fame: Lattek, Kohler, Klose, Streich und Eckel aufgenommen

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Fünf Legenden ziehen in Hall of Fame ein

Die Hall of Fame des deutschen Fußballs bekommt einmal mehr Zuwachs. Ein legendärer Trainer wird ebenso aufgenommen wie unter anderem der WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose.
Mit den Weltmeistern Horst Eckel, Jürgen Kohler und Miroslav Klose sowie Joachim Streich halten vier Fußballlegenden Einzug in die HALL OF FAME des deutschen Fußballs. Mit dabei ist auch Trainer-Legende Udo Lattek.
SPORT1
SPORT1
von SPORT1
Die Hall of Fame des deutschen Fußballs bekommt einmal mehr Zuwachs. Ein legendärer Trainer wird ebenso aufgenommen wie unter anderem der WM-Rekordtorschütze Miroslav Klose.

Der nächste Jahrgang der Hall of Fame des deutschen Fußballs steht fest!

{ "placeholderType": "MREC" }

Zum dritten Mal seit ihrer Gründung wird die Ruhmeshalle der besten deutschen Fußballer aller Zeiten erweitert. Fünf legendäre Persönlichkeiten sind neu aufgenommen worden.

Die Wahl, durchgeführt auf Initiative des Deutschen Fußballmuseums von führenden Sportjournalisten des Landes, fiel diesmal auf eine Trainer-Ikone sowie vier verdiente Spieler.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Jahrgang 2021 besteht aus Udo Lattek, Jürgen Kohler, Miroslav Klose, Joachim Streich und Horst Eckel. Die offizielle Ehrung der neuen Mitglieder steigt im Herbst 2022 im Rahmen einer Veranstaltung im Deutschen Fußballmuseum.

Hall of Fame: Diese Legenden wurden 2021 aufgenommen

In Frage kommen für die Hall of Fame deutsche Persönlichkeiten aus dem Männer- und Frauenfußball von 1900 bis heute, die ihre Karriere mindestens fünf Jahre beendet haben müssen.

Von der 30-köpfigen Jury zu berücksichtigen waren bei der Auswahl insbesondere herausragende Leistungen in der Nationalmannschaft vor und nach dem Krieg, in der ehemaligen DDR-Auswahl sowie im nationalen und internationalen Vereinsfußball.

Der 2015 verstorbene Lattek ist nach Sepp Herberger und Helmut Schön der dritte aufgenommene Trainer in der Hall of Fame. Er ist der erfolgreichste deutsche Vereinstrainer. Mit Bayern München und Borussia Mönchengladbach gewann Lattek insgesamt achtmal die Deutsche Meisterschaft und dreimal den DFB-Pokal.

{ "placeholderType": "MREC" }

Eckel geehrt: „Ist mir eine Ehre“

Eckel ist der letzte noch lebende „Held von Bern“, der 1954 mit Deutschland sensationell Weltmeister wurde. Zudem wurde er mit dem 1. FC Kaiserslautern zweimal Deutscher Meister.

Horst Eckel war 1954 jüngster Spieler im deutschen Kader
Horst Eckel war 1954 jüngster Spieler im deutschen Kader

„Es ist mir eine große Ehre, nach Fritz Walter, Helmut Rahn und Sepp Herberger als vierter Weltmeister von 1954 gewählt worden zu sein“, meinte der 89-Jährige: „Der Gewinn der Weltmeisterschaft war aber nicht nur der Erfolg von Fritz, Helmut oder mir. Es war ein gemeinsamer Erfolg. Wir waren eine Mannschaft.“

Klose „stolz und glücklich“

Klose gewann mit dem DFB-Team 2014 den WM-Titel und wurde dort mit seinem insgesamt 16. Treffer WM-Rekordtorschütze. Nur Lothar Matthäus hat mehr Länderspiel-Einsätze als Klose (137).

„Hall of Fame? Wow, bin ich schon so alt geworden? – Nein, Spaß beiseite: Es ist eine riesige Ehre für mich, mit diesen tollen Spielern und Idolen ihrer Zeit in die Hall of Fame aufgenommen zu werden“, meinte der langjährige Stürmer: „Es macht mich stolz und glücklich, dazu gehören zu dürfen! Das ist ein weiterer großartiger Moment in meiner Karriere. Dankeschön!“

Streich und Kohler begeistert

Streich ist nach Dixi Dörner, Matthias Sammer und Michael Ballack das vierte Mitglied der Hall of Fame mit Wurzeln im DDR-Fußball.

„Hall of Fame? Aber ich lebe doch noch! Im Ernst: Das ist sehr schön. In der Hall of Fame werden die Größten des deutschen Fußballs verewigt – in diese illustre Runde aufgenommen zu werden, freut mich“, teilte Streich mit: „Warten Sie, nein, es ist nicht nur Freude, sondern auch Stolz. Das macht mich stolz. Auf so einen Anruf wartet man ja nicht. Das muss ich jetzt erstmal verarbeiten.“

CHECK24 Doppelpass: Kohler in Rage! Löw sorgt für Zoff mit Bild-Reporter Falk
05:16
Kohler in Rage! Löw sorgt für Zoff mit Bild-Reporter

Auch Kohler, der in seiner Karriere bis auf den DFB-Pokal alles gewonnen hat, was es zu gewinnen gibt, zeigte sich begeistert und nannte die Aufnahme „eine riesige Auszeichnung“.

Anfang kommenden Jahres entscheidet die Jury auch über die Neuaufnahme von weiteren fünf Persönlichkeiten aus dem Frauenfußball.

Alle Spieler der Hall of Fame:

Die Gründungsmitglieder von 2018:

Sepp Maier

Franz Beckenbauer

Andreas Brehme

Paul Breitner

Fritz Walter

Lothar Matthäus

Matthias Sammer

Günter Netzer

Gerd Müller

Helmut Rahn

Uwe Seeler

Die Klasse von 2019:

Oliver Kahn

Hans-Jürgen Dörner

Wolfgang Overath

Jürgen Klinsmann

Die Klasse von 2020:

Berti Vogts

Andreas Möller

Michael Ballack

Klaus Fischer

Rudi Völler

Die Klasse von 2021:

Jürgen Kohler

Miroslav Klose

Joachim Streich

Horst Eckel

Alle Spielerinnen der Hall of Fame:

Die Gründungsmitglieder von 2019:

Silke Rottenberg

Doris Fitschen

Steffi Jones

Nia Künzer

Renate Lingor

Silvia Neid

Martina Voss-Tecklenburg

Bettina Wiegmann

Inka Grings

Heidi Mohr

Birgit Prinz

Die aufgenommenen Trainer:

Sepp Herberger

Helmut Schön

Udo Lattek

Die aufgenommenen Trainerinnen:

Tina Theune