Anzeige
Home>Fußball>

Jadon Sancho: Ex-BVB-Star bei Manchester United bald Verteidiger?

Fußball>

Jadon Sancho: Ex-BVB-Star bei Manchester United bald Verteidiger?

Anzeige
Anzeige

Wird Sancho bei United umgeschult?

Wird Sancho bei United umgeschult?

Ex-BVB-Star Jadon Sancho könnte künftig auf der ungewohnten Verteidiger-Position wirken. Coach Solskjaer plant offenbar einen krassen Positionswechsel.
Jadon Sancho kommt bei Man United einfach nicht in die Gänge. Bei seinem ersten Spiel über 90 Minuten scheiden die Red Devils jetzt auch noch aus dem ersten Pokalwettbewerb aus.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Da fragt man sich als Außenstehender schon, wozu Manchester United im Sommer eigentlich noch so viel Geld für die Offensivkünste von Jadon Sancho ausgegeben hat. (NEWS: Alles zur Premier League)

85 Millionen Euro hatten sich die Red Devils die Verpflichtung des früheren Stürmerstars von Borussia Dortmund kosten lassen, der in der Saison 2020/‘21 in 38 Pflichtspielen für den BVB 16 Treffer erzielt sowie 20 weitere vorbereitet hatte.

Doch nachdem Sancho für Manchester bislang noch immer ohne Torerfolg dasteht, befindet sich der 21-Jährige nun offenbar vor einem extremen Positionen-Wechsel.

Ex-BVB-Star Sancho bei United bald Verteidiger?

Denn: Wie The Athletic berichtet, will United-Coach Ole Gunnar Solskjaer den Youngster plötzlich als Außenverteidiger aufbieten.

Der englische Rekordmeister hat offenbar bereits einige Male mit Sancho derart in der Defensive trainiert, zumal der etatmäßige Rechtsverteidiger Aaron Wan-Bissaka derzeit wenig überzeugt. (Tabelle der Premier League)

Ähnlich wie der Ex-Dortmunder an vorderster Front: In der aktuellen Premier-League-Saison stand Sancho lediglich dreimal in der Startformation, durfte aber niemals länger als jeweils 70 Minuten agieren.

Auch in der der englischen Nationalmannschaft unter Three-Lions-Coach Gareth Southgate spielt Sancho keine wirkliche Rolle.

Ob eine Umschulung zum Abwehrspieler in Solskjaers 3-5-2-System für den gewohnten Linksaußen tatsächlich zum Tragen kommt, könnte am 20. November bereits Manchesters Partie gegen den FC Watford zeigen. (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan)