Anzeige

Erst seltsam, dann spektakulär: Messi über PSG-Star

Erst seltsam, dann spektakulär: Messi über PSG-Star

Lionel Messi spricht über einen Teamkollegen, mit dem er sich jahrelang heftige Duelle lieferte. Und auch über Cristiano Ronaldo hat der PSG-Profi einiges zu sagen.
Der Transfersommer von PSG versprach im Sommer einiges. Doch die großen Erwartungen an Lionel Messi und Sergio Ramos werden bisher nicht erfüllt.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Es hat ein bisschen gedauert, aber Lionel Messi ist vollends bei Paris Saint-Germain angekommen.

Die Kinder sind eingeschult, ein neues Haus ist gefunden. Und selbst in der Ligue 1 ist ihm „endlich“ das erste Tor gelungen. Die Anpassungsphase ist also vorbei.

Und auch mit den Kollegen kommt der ehemalige Superstar des FC Barcelona mittlerweile bestens klar. Auch wenn aller Anfang schwer war, wie zum Beispiel in der völlig neuen Beziehung zu Sergio Ramos.

Dieser war als Kapitän von Real Madrid schließlich lange Jahre ein erbitterter Rivale. Nun sind sie Teamkollegen. „Am Anfang war es seltsam nach so vielen Jahren der Rivalität, als Kapitäne von Barca und Madrid. Nach so vielen Clasicos, so vielen Kämpfen, die wir auf dem Platz hatten“, erklärte Messi im Interview mit der Marca.

Messi lobt Ramos als „großartige Person“

All das habe das Duo aber hinter sich gelassen, der gegenseitige Respekt sei ohnehin immer vorhanden gewesen. Messis Fazit heute: „Ihn als einen Teamkameraden zu haben, ist spektakulär.“ Noch standen die beiden Megastars nicht gemeinsam auf dem Platz, Ramos laboriert an einer langwierigen Verletzung.

Er mache aber Fortschritte, sagte Messi: „Ich hoffe, er spielt bald, denn er wird ein fundamentaler Spieler sein, wenn wir um unsere Ziele kämpfen.“ Er habe Ramos zwar schon früher gekannt, erst in Paris sei ihm aber auch klar geworden, dass dieser auch eine „großartige Person“ sei.

Neben Ramos gilt vor allem Cristiano Ronaldo als großer Messi-Widersacher. Dieser schnürt bekanntlich mittlerweile für Manchester United die Schuhe.

„Von Anfang an hat er Tore geschossen - wie immer - und hatte keine Anpassungsprobleme“, erklärte Messi zum Comeback des portugiesischen Stürmers in England: „In der Premier League ist es nicht so gut, wie wir alle dachten, aber es ist eine sehr schwere und ausgeglichene Liga, in der es auf und ab geht.

Auf die eigenen Duelle mit Ronaldo in La-Liga-Zeiten blickt er mit Freude zurück: „Es war eine wunderschöne Bühne für uns und für die Menschen, weil sie es sehr genossen haben. Es ist eine wunderschöne Erinnerung, die in der Geschichte des Fußballs verankern bleiben wird.“