Anzeige

Nach Sieg: 96-Trainer darf bleiben

Nach Sieg: 96-Trainer darf bleiben

Interimstrainer Christoph Dabrowski darf seine Arbeit bei Hannover 96 mindestens bis zum Jahresende fortsetzen.
Am 12.12.2009 ereignete sich in Gladbach eine echte Eigentor-Gala. Hauptdarsteller: Hannover 96.
SID
SID
von SID

Interimstrainer Christoph Dabrowski darf seine Arbeit bei Hannover 96 mindestens bis zum Jahresende fortsetzen. Dies bestätigte 96-Sportdirektor Marcus Mann nach dem 1:0 (1:0)-Sieg der Niedersachsen im Nordderby gegen den Hamburger SV.

„Diesen Ansatz hatte ich schon vor dem Spiel im Kopf. Und dieses Gefühl hat sich jetzt bestätigt“, sagte Mann bei Sky.

Für die Hannoveraner stehen bis zur Winterpause noch zwei Partien am 10. Dezember bei Hansa Rostock sowie in der WM-Arena am Maschsee am 19. Dezember gegen Werder Bremen auf dem Programm.

Dabrowski hatte zu Wochenbeginn die Nachfolge des beurlaubten Jan Zimmermann angetreten. In den folgenden Tagen wurden Uwe Rösler und Daniel Thioune als neue Trainer bei den weiterhin abstiegsbedrohten Norddeutschen gehandelt.