Anzeige

Mourinhos beißende Kritik an Rom-Profis

Mourinhos beißende Kritik an Rom-Profis

José Mourinho ärgert sich über die 3:4 Niederlage im Ligaspiel gegen Juventus Turin und findet nach dem Spiel deutliche Worte in Richtung seiner Mannschaft.
José Mourinho zählt zu den bekanntesten und erfolgreichsten Trainern der Welt. Er selbst bezeichnet sich als "The Special One". Auch seine Tochter scheint ziemlich besonders zu sein...
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Trainer José Mourinho hat seinen Spielern nach der Niederlage der AS Rom gegen Juventus Turin (3:4) die nötige Mentalität abgesprochen.

Nach dem Spiel sagte der erzürnte Portugiese am Mikro von DAZN: „Wenn man in der Scheiße steckt, muss man aufstehen und seinen Charakter zeigen. Aber bei uns in der Kabine gibt es Leute, die ein bisschen zu nett und zu schwach sind.“ (Service: Ergebnisse der Serie A)

Roma verliert CL-Plätze aus dem Blick

Die AS Roma hatte bis zur 70. Spielminute zu Hause mit 3:1 gegen Juventus geführt, ehe die alte Dame innerhalb von sieben Minuten auf 3:4 stellte. Als wäre das nicht schon schlimm genug, vergab das Team von „The special one“ vor dem Ende die Chance auf das Unentschieden und verschoss in Person von Lorenzo Pellegrini einen Elfmeter. (DATEN: Die Tabelle der Serie A)

„Es war so gut für 70 Minuten, aber dann haben wir einen psychologischen Kollaps erlebt. Das 2:3 hat uns getötet. Gegen ein Team mit einer starken Mentalität, einem starken Charakter wie Juventus haben wir Angst bekommen. Es war ein psychologischer Komplex. Für mich ist es kein Problem, ein 2:3 zu kassieren, es ist ein Problem für meine Mannschaft“, fuhr Mourinho fort. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Serie A)

Rom bleibt nach dem dritten sieglosen Spiel in Folge auf dem siebten Tabellenplatz und hat nun schon neun Punkte Rückstand auf einen Champions-League-Platz.