Anzeige
Home>Fußball>

Nach Entlassung: Monaco-Stars danken Niko Kovac mit emotionalen Worten

Fußball>

Nach Entlassung: Monaco-Stars danken Niko Kovac mit emotionalen Worten

Anzeige
Anzeige

Monaco-Stars danken Kovac

Monaco-Stars danken Kovac

Niko Kovac muss bei der AS Monaco seinen Hut nehmen - seine Ex-Spieler melden sich in den Sozialen Medien zu Wort - mit einer eindeutigen Botschaft.
Das Kovac-Aus als Bayern-Trainer nahm wohl früh Form an. Laut einem Bericht hat der Trainer die Kabine schon 2018 verloren.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Die Stars der AS Monaco haben sich öffentlich von ihrem entlassenen Trainer Niko Kovac verabschiedet.

Zahlreiche Spieler meldeten sich nach der Freistellung des ehemaligen Bayern-Coaches rund um den Jahreswechsel in den Sozialen Medien zu Wort. Die eindeutige Botschaft: Danke für alles, Trainer.

Unter anderem bezog Kapitän Wissam Ben Yedder Stellung und sprach dabei offenbar stellvertretend für viele Mitspieler: „Wir starten das Jahr, wie wir das alte beendet haben (Monaco hatte das erste Spiel ohne Kovac am Sonntag gewonnen - ebenso wie die letzte Partie unter dem Kroaten Ende Dezember, Anm.). Danke an Trainer Kovac, dass er uns bis hierhin gebracht hat - wir hoffen, dass wir für ihn soweit wie möglich gehen können.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Kovac war mit seinem Team auf Platz sechs in der Ligue 1 zurückgefallen, nachdem er im Vorjahr noch einen starken dritten Platz erreicht hatte.

Wie die L‘Equipe nun berichtet, soll Kovac mit „militärischem Umgangston“ und „ständigem Geschrei“ dafür gesorgt haben, dass sich in der Kabine viele Spieler nicht mehr wohlgefühlt hätten. Am Freitag, noch vor seinem endgültigen Rauswurf, soll sich Kovac dafür entschuldigt haben.

Nach SPORT1-Informationen gibt es aber einen anderen Grund für das Kovac-Aus. Der Ex-Bayern-Coach hatte sich gegen den Einfluss des Vorstands auf seine tägliche Arbeit gewehrt.

Neben Ben Yedder meldete sich unter anderem auch Sofiane Diop auf Twitter: „Mit dir habe ich gelernt, ich bin gewachsen und du hast für mich den Weg ins Top-Level eröffnet. Danke, Trainer!“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Djibril Sidibe erklärte bei Instagram: „Ich werde dich für deine Professionalität auf und neben dem Platz in Erinnerung behalten. Sehr dankbar für die gemeinsame Arbeit. Viel Glück für die Zukunft.“

Wenn du hier klickst, siehst du Instagram-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Instagram dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Einen Nachfolger für Kovac hat Monaco, das sich in der Europa League souverän für die K.o.-Phase qualifiziert hatte, bisher noch nicht präsentiert.