Anzeige
Home>Fußball>

Eintracht Frankfurt: DFB-Rückkehr von Götze? "Macht keinen Sinn"

Fußball>

Eintracht Frankfurt: DFB-Rückkehr von Götze? "Macht keinen Sinn"

Anzeige
Anzeige

DFB-Rückkehr? Das sagt Götze

DFB-Rückkehr? Das sagt Götze

Mario Götze gibt sein Trainingsdebüt bei Eintracht Frankfurt. Der Weltmeister von 2014 will sich mit einer Rückkehr ins DFB-Team nicht befassen.
Mario Götze spricht bei seiner Vorstellung bei Eintracht Frankfurt über seine Rückkehr zu der Nationalmannschaft und über eine mögliche WM-Teilnahme.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Mario Götze hat das erste Training bei Eintracht Frankfurt absolviert. Seine erste Einheit ließen sich rund 1.000 SGE-Fans nicht entgehen.

Erste „Götze! Götze! Götze!“-Rufe hallten über das Gelände, jeder Schritt des 2014-Weltmeisters und Bundesliga-Rückkehrers wurde genauestens verfolgt.

Mit Kumpel Sebastian Rode, mit dem er zusammen bereits beim FC Bayern und Borussia Dortmund die Schuhe geschnürt hatte, befand er sich häufiger im Austausch.

DFB-Rückkehr kein Thema

Auch nach dem Training war das Interesse an seiner Person sehr groß. Auf SPORT1-Nachfrage verriet Götze, dass er es als „Wertschätzung“, eine „positive Sache“ empfinde. (So lief das Götze-Debüt bei der Eintracht)

Im Anschluss an das Training meinte der WM-Held von 2014, dass er sich aktuell nicht mit der Weltmeisterschaft in Katar befasse: „Ich konzentriere mich auf den Verein, auf die Champions League. Alles andere kann ich nicht beeinflussen. Das macht für mich keinen Sinn, da Energie reinzustecken“, sagte der 30-Jährige bei Sky.

Götze war nach seiner Bundesliga-Rückkehr am Dienstag bei Eintracht Frankfurt vorgestellt worden. Schon da hatte der Offensivspieler gelassen auf Nachfragen zur DFB-Auswahl reagiert.

Götze: „Fokus liegt auf dem Verein“

„Mein Fokus liegt auf dem Training mit dem Verein. Alles andere ist aktuell nicht in meinem Kopf, dafür ist es zu weit weg“, betonte Götze, der in den beiden vergangenen Jahren bei der PSV Eindhoven wieder aufgeblüht war.

Der 30-Jährige hat 63 Länderspiele (17 Tore) für Deutschland absolviert. Zuletzt war der frühere Dortmunder und Münchner am 14. November 2017 beim 2:2 gegen Frankreich im Einsatz gewesen. Der ehemalige Bundestrainer Joachim Löw hatte ihm unlängst den Sprung zur WM in Katar zugetraut.

----------------------------------------

Mit Sports-Informations-Dienst (SID)