Anzeige
Home>Fußball>

Eintracht Frankfurt nach Platzsturm gegen West Ham verurteilt: Geisterspiel auf Bewährung

Fußball>

Eintracht Frankfurt nach Platzsturm gegen West Ham verurteilt: Geisterspiel auf Bewährung

Anzeige
Anzeige

Frankfurt für Platzsturm bestraft

Frankfurt für Platzsturm bestraft

Eintracht Frankfurt kommt der Platzsturm seiner Fans gegen West Ham teuer zu stehen. Auch ein Geisterspiel steht im Raum.
Gut einen Monat nach dem Platzsturm der Eintracht Fans aufgrund des Finaleinzugs in der Europa League hat die Disziplinarkammer der UEFA den Fall aufgearbeitet.
SID
SID
von SID

Gut einen Monat nach Eintracht Frankfurts Finaleinzug in der Europa League hat die Disziplinarkammer der UEFA den Platzsturm durch die Fans aufgearbeitet.

Der Klub wurde zu einem Europapokalspiel vor leeren Rängen auf Bewährung verurteilt, zudem muss die Eintracht eine Strafe in Höhe von 80.000 Euro zahlen. Das teilte die UEFA am Mittwoch mit. Die Bewährung gilt für einen Zeitraum von zwei Jahren.

Frankfurt hatte am 5. Mai vor eigenem Publikum im Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham United (1:0) das Endspiel erreicht, die jubelnden Fans stürmten nach Schlusspfiff den Platz. Auch das mehrfache Abbrennen von Pyrotechnik und das Werfen von Gegenständen wurde von der UEFA geahndet.

Die Eintracht gewann am 18. Mai auch das Finale gegen die Glasgow Rangers (5:4 i.E.). Als Europa-League-Sieger wird sie in der kommenden Saison in der Champions League starten.