Anzeige
Home>Fußball>

Trauer um Uwe Seeler: "Der größte HSVer aller Zeiten" - Reaktionen zum Tod mit Flick, Bayern, Scholz

Fußball>

Trauer um Uwe Seeler: "Der größte HSVer aller Zeiten" - Reaktionen zum Tod mit Flick, Bayern, Scholz

Anzeige
Anzeige

Seeler gestorben: Kanzler reagiert

Seeler gestorben: Kanzler reagiert

Der Tod von Uwe Seeler löst in Fußball-Deutschland große Betroffenheit aus. SPORT1 zeigt Reaktionen und Stimmen.
Uwe Seeler ist tot. Mit 85 Jahren verstarb einer der bedeutendsten Fußballer des Landes. Es bleiben Erinnerungen an einen bodenständigen Menschen und exzellenten Torjäger, der überall beliebt war.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Fußball-Deutschland trauert um eine Legende: Uwe Seeler ist im Alter von 85 Jahren gestorben.

Mehrere Vereine und Wegbegleiter zeigten sich bestürzt und drückten ihre Anteilnahme aus. Der Hamburger SV stellte das schwarz-weiß-blaue Vereinswappen auf seinem Twitteraccount auf schwarz-weiß um und nahm Abschied vom „größten HSVer aller Zeiten“.

Die deutschen Fußballerinnen laufen im EM-Viertelfinale gegen Österreich am Donnerstag in Gedenken an die verstorbene Ikone mit einem Trauerflor auf. Das gab der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bekannt.

Selbst Bundeskanzler Olaf Scholz hat sich zu Wort gemeldet und würdigte Uwe Seeler als Vorbild und Fußballlegende, der immer „selbstbewusst und bescheiden“ aufgetreten sei.

SPORT1 zeigt weitere Stimmen und Reaktionen zum Tod des HSV-Idols:

Lesen Sie auch
Bundesliga: Hertha BSC – TSG 1899 Hoffenheim (Sonntag, 15:30 Uhr)
Bundesliga
Bundesliga
30.09.
Bundesliga: FC Schalke 04 – FC Augsburg (Sonntag, 17:30 Uhr)
Bundesliga
Bundesliga
30.09.
2. Liga: Karlsruher SC – 1. FC Nürnberg (Sonntag, 13:30 Uhr)
2. Bundesliga
2. Bundesliga
30.09.

Hamburger SV: „Wir trauern um Uwe Seeler. Der größte HSVer aller Zeiten ist im Alter von 85 Jahren gestorben. Ruhe in Frieden, lieber Uwe“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

DFB-Team: „Ruhe in Frieden, Uwe Seeler! Unser Ehrenspielführer ist im Alter von 85 Jahren verstorben. Unsere Gedanken und unser aufrichtiges Mitgefühl gelten seiner Familie und seinen Angehörigen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bundeskanzler Olaf Scholz: „Deutschland trauert um „Uns Uwe“. Er war Vorbild für viele, Fußballlegende und natürlich Hamburger Ehrenbürger. Zu seinem 80. Geburtstag durfte ich die Tischrede halten: „So wie Uns Uwe möchten wir eigentlich alle sein: selbstbewusst und bescheiden.“ Er wird fehlen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Frank-Walter Steinmeier (Bundespräsident): „Mit Uwe Seeler verlieren wir eine Legende des deutschen Fußballs und eine einzigartige Persönlichkeit ohne große Allüren, zugleich der ehrliche Arbeiter auf dem Spielfeld wie der geniale Torschütze. Wir alle trauern um den Ehrenspielführer der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Ich bin dankbar, Uwe Seeler einige Male getroffen zu haben, und erinnere mich gerne an die Begegnungen sowie die angenehmen Gespräche — Gespräche auch jenseits von Fußball und HSV.“

Bernd Neuendorf (DFB-Präsident): „In Uwe Seeler verlieren wir einen der besten Fußballer, den Deutschland je hatte. Nach Fritz Walter war er der zweite Ehrenspielführer des DFB, ein Idol für Generationen, ein echtes Vorbild. Viele seiner Tore sind unvergessen, etwa sein legendärer Treffer mit dem Hinterkopf im Viertelfinale der WM 1970 gegen England. Doch Uwe Seeler wirkte weit über den Fußballplatz hinaus. Seine Bodenständigkeit, seine Bescheidenheit und seine Verbundenheit zu seiner Heimatstadt Hamburg zeichneten ihn zeit seines Lebens aus. (...) Sein Tod macht uns unsagbar traurig. Uwe Seeler wird dem DFB und dem gesamten deutschen Fußball sehr fehlen. Wir werden ‚Uns Uwe‘ sehr vermissen.“

Heike Ullrich (DFB-Generalsekretärin): „Heute ist ein trauriger Tag, nicht nur für den deutschen, sondern den Weltfußball. Uwe Seeler war eine der großen Persönlichkeiten des deutschen und internationalen Fußballs. Überragend als Fußballer und Mensch. Seine Erfolge und Leistungen sind außergewöhnlich. Der DFB ist ihm zu großem Dank verpflichtet. Uwe Seeler ist auch nach seiner großartigen Karriere unserem Verband immer eng verbunden geblieben - und wir ihm. (...) Seine Herzlichkeit und Begeisterungsfähigkeit waren ansteckend. Wir trauern um einen herausragenden Fußballer, einen besonderen Menschen. Und um einen guten Freund.“

Hansi Flick (Bundestrainer): „Uwe Seeler war ein Vorbild für Generationen von Nationalspielern. Mit seiner bodenständigen, bescheidenen und zurückhaltenden Art hat er auch neben dem Platz die Menschen begeistert und für sich eingenommen. Sein Name ist Sinnbild für Vereinstreue und Loyalität. Bei vier Weltmeisterschaften stand er selbst auf dem Rasen, später hat er als Ehrenspielführer und Teil der DFB-Delegation unsere Nationalmannschaft zu Turnieren begleitet, beispielsweise 2010 nach Südafrika. Wir haben es immer genossen, ihn um uns zu haben. Uwe Seeler hat uns inspiriert. Wir alle bei der Nationalmannschaft und beim DFB werden ihn sehr vermissen.“

Nancy Faeser (SPD, Bundesinnenministerin): „Mit Uwe Seeler verlieren der deutsche Fußball und die gesamte Sportwelt eine absolute Ikone. Der Tod des fairen Sportsmanns und integren Volkshelden macht mich sehr traurig. Er wird fehlen.“

Martina Voss-Tecklenburg (Bundestrainerin): „Ich erinnere mich an einen fantastischen Menschen, die Nachricht von seinem Tod hat uns betroffen gemacht. Was wir alle von ihm lernen können, sind seine Bescheidenheit und seine fußballerische Leidenschaft. Wir sind tief berührt und werden heute ein Stück weit für Uwe Seeler mitspielen, unser herzliches Beileid an die Familie.“

Thomas Müller (Fußball-Nationalspieler): „Uns Uwe wird immer in unseren Herzen bleiben. Eine unverwechselbare Fußballlegende und ein großartiger Mensch!“

Donata Hopfen (Vorsitzende der DFL-Geschäftsführung): „Uwe Seeler wird als einer der herausragenden Spieler in der Geschichte des deutschen Fußballs in Erinnerung bleiben. In hohem Maße geschätzt wurde er nicht nur für seine sportlichen Leistungen, sondern auch als großartige und bodenständige Persönlichkeit sowie für sein ausgeprägtes soziales Engagement. Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie.“

Felix Magath: „Das ist ein trauriger Tag für den gesamten deutschen Fußball, für den HSV und vor allem auch für mich. Eines der größten Fußball-Idole, das menschlich und sportlich immer ein Vorbild war, hat uns verlassen und damit eine große Lücke hinterlassen.“

Rudi Völler: „Ich bin erschrocken. Meine Gedanken sind bei seiner Familie, der ich mein tiefstes Beileid ausspreche. Uwe war ein wunderbarer Mensch, eines der größten deutschen Sportidole ist von uns gegangen.“

Gianni Infantino (FIFA-Präsident): „Die Nachricht von Uwe Seelers Tod macht uns alle tief betroffen. Er ist eine der größten Legenden des deutschen Fußballs. Seine Leistungen und Rekorde werden unvergessen bleiben. Er war nicht nur ein großartiger Stürmer, sondern überdies ein Vorbild an Bescheidenheit und Bodenständigkeit. Mein Beileid und Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Freunden.“

Thomas Weikert (DOSB-Präsident): „Mit Uwe Seeler verlässt uns ein ganz Großer. Er hat die Werte des Sports gelebt,- und der Ball war sein Freund.“

Stadt Hamburg: „Mit Uwe Seeler Ehrenbürger seit 2003, verliert die Hansestadt Hamburg einen Ausnahme-Fußballer und besonderen Menschen. Tschüs, Uwe!“

Herbert Hainer (Präsident des FC Bayern München): „Der Tod von Uwe Seeler trifft die deutsche Fußballseele in ihrem tiefsten Inneren. ‚Uns Uwe‘ war ein Volksheld, es gab keinen Fan in Deutschland, der ihn nicht verehrt hat. Seeler hat die Nation bewegt - auch über das Spiel hinaus.“

Oliver Kahn (Vorstandsvorsitzender des FC Bayern München): „Wer an den deutschen Fußball und seine Größten denkt, denkt an Uwe Seeler. Sein Tod ist ein schmerzhafter Verlust für die ganze Fußball-Familie. Seeler stand für ehrlichen Fußball, für Loyalität und Menschlichkeit, er war ein Spieler mit Herz und für die Herzen - wir werden ihn als einen der ganz Besonderen des Sports immer in Erinnerung behalten.“

Hasan Salihamidzic (Sportvorstand des FC Bayern München): „Der Tod von Uwe Seeler ist ein sehr großer Verlust für den Fußball in Deutschland und auf der Welt. (...) Uwe Seeler war als Person, als Sportler ein Idol: Zu ihm konnte man aufblicken, was er gar nicht wollte, dafür war er zu bescheiden. Er wird allen fehlen, die unser Spiel lieben. Ich bin in Gedanken bei ihm und seiner Familie.“

Hans-Joachim Watzke (Aufsichtsratschef der Deutschen Fußball-Liga): „Uwe Seeler war ein außergewöhnlicher Fußballer, vor allem aber ein außergewöhnlicher Mensch. All dies, gepaart mit einer Bescheidenheit, die ihresgleichen suchte, hat ihn zu einem Idol und zu einem Vorbild für Millionen Menschen werden lassen.“

Sepp Blatter (ehemaliger FIFA-Präsident): „Die Welt trauert um einen der besten Mittelstürmer und um eine grandiose Persönlichkeit. Uwe Seeler! Er war auch mein Idol – gleich gross, gleich alt. Und ein begnadeter Goalgetter. Lieber Uwe, Du lebst in unseren Herzen weiter. Ich werde Dich nie vergessen.“

Borussia Mönchengladbach: „In Uwe Seeler ist eine der größten deutschen Fußballlegenden von uns gegangen. Unser tiefes Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt seiner Familie. Die Fohlen-Familie wünscht allen Angehörigen viel Kraft! Ruhe in Frieden, „uns Uwe“!“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Wolfgang Weber (Ehemaliger Nationalspieler und DFB-Teamkollege): „Der HSV hat an Uwe Seeler sehr viel gehabt, man wird sich als Vorbild für Vereinstreue stets an ihn erinnern.“ (Kölner Internetzeitung report-k)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Holstein Kiel trauerte „nicht nur um einen der größten Spieler aller Zeiten, sondern vor allem auch einen großartigen Menschen und fairen Sportsmann.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Michael Neumann (ehemaliger Hamburger Innen-und Sportsenator): „Uwe Seeler war sein ganzes Leben lang nicht nur sportlich ein Vorbild. Er war nahbar, offen und im besten Sinne bodenständig. Hamburger Sportler halt. Sein Tod ist mehr als traurig.“

Harry Bähre (früherer Mitspieler und Freund) in der Mopo: „Der größte Mensch und Sportler, den ich kannte. Wir kannten uns seit 65 Jahren. Ich bin unglaublich traurig und muss das erstmal verarbeiten“, so der 80-Jährige. „Natürlich musste man irgendwann damit rechnen. Aber darüber habe ich nie nachgedacht. Das habe ich verdrängt. Weil ich es nicht wollte. Uwe ist als Mensch nicht zu überbieten.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

VfL Bochum: „Einer der Allergrößten, wenn es um den Sport unserer Herzen geht. Du wirst sehr fehlen, aber du bleibst für immer unvergessen. Ruhe in Frieden, „Uns Uwe‘“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Carl-Zeiss Jena: „Dieses schlimme Jahr holt sich die ganz Großen des deutschen Fußballs (2022 verstarb unter anderem auch schon Jürgen Grabowski, Anm. d. Red.). Wir trauern um Uwe Seeler und damit um einen Mann, der mit seiner Bescheidenheit, Vereinstreue und Bodenständigkeit ein echtes Vorbild war - und bleibt. Tschüss. Uns Uwe….“

---

mit Sport Informationsdienst SID