Anzeige
Home>Fußball>

Messi und CR7: Fake-Vorwürfe nach Bild-Post bei Werbekampagne von Louis Vuitton

Fußball>

Messi und CR7: Fake-Vorwürfe nach Bild-Post bei Werbekampagne von Louis Vuitton

Anzeige
Anzeige

Vorwürfe nach CR7-Bild mit Messi

Vorwürfe nach CR7-Bild mit Messi

Ein gemeinsames Foto der Fußballstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo angesichts eines Videodrehs sorgt für Wirbel im Netz. Es geht dabei auch um Fake-Vorwürfe.
Nach Cristiano Ronaldos Skandal-Interview hat Manchester United laut der englischen Zeitung Mirror vor, den Superstar zu beurlauben. Die Klubbosse sollen sich dabei juristischen Rat eingeholt haben.
. SPORT1
. SPORT1

Spektakulärer und prominenter hätten die Gesichter dieser Werbekampagne eigentlich kaum sein können - doch nun gibt es Irritationen und Wirbel.

Auf einem dazu veröffentlichten Video, das Einblicke hinter die Kulissen während der Kampagne gewähren mag, wirft nun eine Zuschauer-Beobachtung jedoch Fragen auf, ob das in Umlauf gebrachte Foto, das Ronaldo und Messi gemeinsam zeigt, überhaupt echt ist.

Mehr Schein als Sein also? In den sozialen Netzwerken machen jedenfalls Fake-Vorwürfe die Runde.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Denn: Anders als auf dem Foto zu sehen, zeigt das Video die Starspieler von Paris Saint-Germain und Manchester United zu keinem Zeitpunkt gemeinsam. Saßen die beiden Superstars während des Drehs also keineswegs zusammen und ist das Foto wiederum zu einer Montage bearbeitet worden?

Eine Stellungnahme oder einen Beweis, der die Echtheit des Fotos garantiert, blieb die Modemarke bislang schuldig. Stattdessen wurde das Video wieder gelöscht.

Ronaldo selbst postete das Bild mit dem Zusatz, der Sieg sei ein Geisteszustand, auf seinen sozialen Kanälen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN