Home>Fußball>

Brasilien verkündet Trainer-Coup: Rekordweltmeister holt Coach von Topklub

Fußball>

Brasilien verkündet Trainer-Coup: Rekordweltmeister holt Coach von Topklub

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Brasilien verkündet Trainer-Coup

Carlo Ancelotti wird offenbar Trainer der brasilianischen Nationalmannschaft - sein neuer Verband verkündet nun bereits eine Entscheidung.
Ednaldo Rodrigues, Präsident der brasilianischen Nationalmannschaft, lobt Real-Trainer Carlo Ancelotti in höchsten Tönen und sieht den 64-Jährigen noch immer für die Wunschlösung als Nationaltrainer.
Gabriel Skoro
Gabriel Skoro
von SPORT1

Die Zukunft von Carlo Ancelotti ist offenbar geklärt!

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Trainer von Real Madrid soll die brasilianische Nationalmannschaft übernehmen. Dies gab Ednaldo Rodrigues offiziell bekannt. Der Präsident des brasilianischen Fußballverbandes erklärte, dass der Italiener 2024 den derzeitigen Coach Fernando Diniz ersetzen werde.

Dieser verfüge über einen Einjahresvertrag: „Wir bezeichnen ihn nicht als Interimscoach, er ist der Nationaltrainer. Er wird kommen und den Übergang zu Ancelotti machen.“

{ "placeholderType": "MREC" }

Der 49 Jahre alte Diniz betreut in Personalunion weiterhin den derzeitigen Tabellensechsten Fluminense FC aus Rio de Janeiro. „Seine Vorstellung vom Spiel ist ähnlich wie die des Trainers, der ab der Copa America übernehmen wird, und das ist Ancelotti“, erklärte Rodrigues

Ancelotti soll schon bei der Copa an der Seitenlinie stehen

Ancelotti solle sein Amt beim Rekordweltmeister dann pünktlich zum Beginn der Copa America antreten, die am 20. Juni 2024 beginnt. Das letztmögliche Saisonspiel mit Real könnte der Erfolgstrainer am 1. Juni bestreiten, dann steigt das Finale der Champions League.

Ancelottis Vertrag in Madrid läuft im kommenden Sommer aus. Weder der Trainer noch die Königlichen haben einen Wechsel nach Brasilien bisher bestätigt.

Diniz, der seinen Einjahresvertrag bereits unterschrieb, wird die Selecao erstmals im September beim Auftakt der südamerikanischen WM-Qualifikation gegen Bolivien und in Peru betreuen. In diesem Jahr folgen noch vier weitere Eliminatorias-Spiele, darunter im November das Duell gegen Weltmeister Argentinien. Im kommenden März testet der Rekord-WM-Champion in Europa unter anderem gegen Nations-League-Sieger Spanien.

{ "placeholderType": "MREC" }

Nach dem Aus von Nationaltrainer Tite, dessen sechseinhalbjährige Amtszeit mit dem Viertelfinal-K.o. bei der WM in Katar gegen Kroatien endete, hatte U20-Coach Ramon Menezes das Team als Interimslösung in drei Testspielen gecoacht, dabei neben einem Sieg gegen Guinea (4:1) auch Pleiten gegen Marokko (1:2) und zuletzt gegen den Senegal (2:4) kassiert.