Home>Fußball>

Papst warnt vor Kommerzialisierung im Fußball

Fußball>

Papst warnt vor Kommerzialisierung im Fußball

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

Papst sorgt sich um Fußball-Zukunft

Geht es nur noch ums Geld? Papst Franziskus sorgt sich um die Zukunft des Fußballs und warnt vor der zunehmenden Kommerzialisierung.
Papst Franziskus sorgt sich um die Zukunft des Fußballs
Papst Franziskus sorgt sich um die Zukunft des Fußballs
© AFP/SID/TIZIANA FABI
. SID
. SID
von SID

Papst Franziskus sorgt sich um die Zukunft des Fußballs und hat vor der zunehmenden Kommerzialisierung gewarnt.

{ "placeholderType": "MREC" }

„Es besteht die Gefahr, dass der Fußball nur noch aus wirtschaftlichen Gründen interessant ist“, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Mittwoch, als er Manager und Spieler von Celtic Glasgow zu einer Audienz empfing.

Der schottische Traditionsklub hatte am Dienstagabend in der Champions League mit 0:2 bei Lazio Rom verloren.

Zudem warb der Papst dafür, im Fußball die Werte der Gesellschaft wiederzuentdecken und zu fördern. "Verliert bitte niemals den Amateur-Geist. Das ist das Schönste im Sport, das bedeutet so viel. Ob wir gewonnen haben oder nicht, das ist egal", sagte er: "Jeder kämpft, um zu gewinnen, aber der Sieg ist nicht das Ziel, der Sieg liegt im gemeinsamen Spiel."

{ "placeholderType": "MREC" }

Der in Buenos Aires geborene Franziskus (86) gilt als großer Fußball-Fan und Anhänger des Klubs San Lorenzo. Der Papst hebt immer wieder die Werte des Sports sowie die Bedeutung des Dialogs und der Brüderlichkeit im Fußball hervor.