Home>Fußball>

DFB-Präsidium beschließt Frauen-Supercup ab 2024/25

Fußball>

DFB-Präsidium beschließt Frauen-Supercup ab 2024/25

{}
{ "placement": "banner", "placementId": "banner" }
{ "placeholderType": "BANNER" }

DFB führt neuen Wettbewerb ein

Der DFB führt zur Saison 2024/2025 einen neuen Wettbewerb ein - für die Frauen gibt es zukünftig eine Titelchance mehr.
Die Frauen des 1. FC Köln sind zu Gast beim SC Freiburg - nach einem harten Kampf trennen sich beide Mannschaften mit einem 3:3.
. SID
. SID
von SID

Die Fußballerinnen in Deutschland kämpfen künftig um einen weiteren Titel. Das Präsidium des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) beschloss am Donnerstag die Einführung des Supercups der Frauen.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der neue Wettbewerb wird ab der Saison 2024/2025 ausgetragen. Teilnehmen sollen die Deutschen Meisterinnen und die Siegerinnen des DFB-Pokals der vorangegangenen Saison. Sollte der Meister auch gleichzeitig DFB-Pokalgewinner sein, so würde der Tabellenzweite der Bundesliga nachrücken.

Der Austragungsmodus sieht einen jährlich wechselnden, neutralen Spielort vor, "um die Nahbarkeit des Frauenfußballs in unterschiedliche Regionen zu transportieren, die Bindung bestehender Fans zu stärken und neue Fans wie auch Zielregionen zu erschließen", wie es in einer Mitteilung hieß.

{ "placeholderType": "MREC" }

Der Supercup unterstreiche die wachsende Bedeutung des Frauenfußballs: "Mit der Implementierung des Wettbewerbs wird eine bedeutsame nationale Plattform zur weiteren Steigerung der Sichtbarkeit und zur weiteren Professionalisierung des Frauenfußballs geschaffen."

Der DFB-Supercup der Frauen fand zuletzt in den Jahren 1992 bis 1997 statt.