Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Raul Bobadilla von Mönchengladbach darf nicht gegen den FC Augsburg spielen

Bundesliga>

Raul Bobadilla von Mönchengladbach darf nicht gegen den FC Augsburg spielen

Anzeige
Anzeige

Bobadilla darf nicht gegen FCA ran

Bobadilla darf nicht gegen FCA ran

Gladbach kann seinen Rückkehrer im kommenden Spiel nicht einsetzen. Der Grund ist eine Klausel im Vertrag, die FCA-Sportchef Reuter zur Bedingung machte.
Borussia Moenchengladbach v 1. FC Koeln - Bundesliga
Borussia Moenchengladbach v 1. FC Koeln - Bundesliga
© Getty Images

Allerdings bekamen ihn die Gladbacher nur mit einer Bedingung: Der Argentinier darf nicht gegen den FC Augsburg auflaufen.

Das musste Borussia-Sportdirektor Max Eberl seinem Augsburger Kollegen Stefan Reuter versprechen.

"Den Augsburgern war es sehr wichtig, dass ihr früherer Publikumsliebling nicht im ersten Heimspiel gegen sie aufläuft. Wir haben diesem Wunsch entsprochen", sagte Eberl auf der Internetseite der Borussia.

Kurios: Das erste Heimspiel bestreitet der FCA tatsächlich gegen Gladbach. Somit bleibt es erst einmal bei Bobadillas Kurzeinsatz am Sonntagabend, als er im Derby gegen Köln (1:0) in der 88. Minute eingewechselt wurde.

Wegen der anstehenden Länderspielpause kann der Stürmer frühestens am 9. September gegen Eintracht Frankfurt wieder zum Einsatz kommen.