Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Matthias Sammer nicht mehr TV-Experte bei Eurosport - Gründe und Zukunft

Bundesliga>

Matthias Sammer nicht mehr TV-Experte bei Eurosport - Gründe und Zukunft

Anzeige
Anzeige

TV-Aus: Sammers neue Prioritäten

TV-Aus: Sammers neue Prioritäten

Matthias Sammer wird in Zukunft nicht mehr als Bundesliga-Analyst bei Eurosport zu sehen sein. Er stellt die Gründe für die Entscheidung klar.
Matthias Sammer beendet seine Tätigkeit als TV-Experte
Matthias Sammer beendet seine Tätigkeit als TV-Experte
© Getty Images

Matthias Sammer macht Schluss. In einem Statement hat der 51-Jährige bekannt gegeben, seine Tätigkeit als TV-Analyst an den Nagel zu hängen.

Matthias Sammer kehrt als Berater zu Borussia Dortmund zurück
Sie beginnt in den Nachwuchsmannschaften von Dynamo Dresden. Der Rotschopf arbeitet von Beginn an hart an sich. "Ich habe meine ganze Arbeit dem Fußball geopfert. Ich war nicht einmal in einem Ferienlager", wird er später sagen
Mit knapp 18 Jahren debütiert er in der höchsten Spielklasse der DDR, der Oberliga. Obwohl er nur sechs seiner 18 Spiele über 90 Minuten bestreitet, ist er auf Anhieb zweitbester Torschütze der Dresdner. Trainiert wird die Mannschaft übrigens von seinem Vater Klaus
1986 feiert er mit dem U-18-Europameister-Titel seinen ersten internationalen Erfolg. Sein Debüt in der A-Nationalmannschaft gibt er am 19. November 1986 beim 0:0 gegen Schweden. Beim letzten Spiel der DDR-Auswahl führt er die Mannschaft als Kapitän auf das Feld - und verewigt sich mit seinen zwei Treffern zum 2:0-Sieg gegen Belgien als letzter Torschütze der DDR
+24
Meister, Mahner, Feuerkopf: Matthias Sammer ist zurück beim BVB

"Ich habe für mich persönlich und für meine Familie die Entscheidung getroffen, künftig beruflich etwas kürzer zu treten. Aus diesem Grund werde ich meine Experten-Tätigkeit bei Eurosport in der kommenden Saison nicht weiter fortführen", ließ Sammer, der externer Berater von Borussia Dortmund ist, verlauten. 

"Diese Entscheidung ist mir alles andere als leicht gefallen", so Sammer weiter. Ganz zurückziehen wird sich der frühere Sportvorstand des FC Bayern München nach eigenen Angaben aber nicht. Er bleibe dem Sender "in beratender Funktion" verbunden.

Sammer will mehr Zeit für die Familie

Wie der 51-Jährige der Nachrichtenagentur SID aus dem Urlaub mitteilen ließ, erfolgt der Schritt nicht aus gesundheitlichen Gründen (Sammer hatte 2016 eine Durchblutungsstörung im Gehirn erlitten und tritt seitdem kürzer). Der Aufwand für seinen Experten-Job sei ihm schlicht zu viel geworden. Sammer war mit Vor- und Nachbereitung seiner Auftritte rund 250 Tage im Jahr für den Sender aktiv.

Lesen Sie auch
Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 hat Vorstand Jan Lehmann mit sofortiger Wirkung freigestellt.
Bundesliga
Bundesliga
vor 4 Std.
Der Wechsel steht unmittelbar bevor: Anthony Modeste ist in Dortmund angekommen. Nur der Medizincheck steht einer Unterschrift noch im Weg.
Bundesliga
Bundesliga
vor 4 Std.

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Stattdessen will er nun seine Freiheit genießen - auch auf Mallorca, wo er eine Wohnung gekauft hat. Sammer plant, mit seiner Familie künftig mehrere Monate im Jahr auf der Insel zu verbringen. Lebensmittelpunkt bleibt aber München.