Klinsmanns Lizenz verlängert

Klinsmanns Lizenz verlängert

Jürgen Klinsmann darf gegen den FC Bayern München auf der Bank sitzen und coachen. Die Lizenz des Hertha-Trainers ist rechtzeitig vor dem Spiel verlängert worden.
Jürgen Klinsmann darf gegen den FC Bayern München auf der Bank sitzen und coachen. Die Lizenz des Hertha-Trainers ist rechtzeitig vor dem Spiel verlängert worden.
Klinsmanns Lizenz verlängert
00:35
Lisa Obst
von SPORT1
am 18. Jan

Grünes Licht für Jürgen Klinsmann!

Der Cheftrainer von Hertha BSC darf im Heimspiel gegen den FC Bayern (Bundesliga: Hertha BSC - FC Bayern München, Sonntag 15.30 Uhr im LIVETICKER) wie gewohnt auf der Trainerbank Platz nehmen und seine Mannschaft coachen.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das teilten der Deutsche Fußball-Bund (DFB) und die Deutsche Fußball Liga (DFL) in einer gemeinsamen Stellungnahme mit. Zuletzt hatte der Weltmeister von 1990 Unterlagen über absolvierte Fortbildungen nachreichen müssen.

Der Beginn von Jürgen Klinsmanns Weg beim FC Bayern ist ein Paukenschlag: Am 11. Januar 2008 stellt der Vereinsvorstand (Uli Hoeneß (l.) und Karl-Heinz Rummenigge) den neuen Trainer vor. Er bekommt einen Zweijahresvertrag
Martin Vasquez wird Klinsmanns Co-Trainer. Der 44-Jährige spielte sowohl für die mexikanische, als auch für die amerikanische Nationalmannschaft und war vor seinem Engagement in München Assistenzcoach vom Club Deportivo Chivas USA
Jürgen Klinsmann führt beim FC Bayern die Trainingsphilosophie der Nationalmannschaft fort. Dazu lässt er ein Leistungszentrum an der Säbener Straße errichten. Das Spiel der Münchener will er um 1,1 Sekunden schneller machen
"Klinsi" wie man ihn an der Seitenlinie kennt. Beim ersten Liga-Spiel, dem 2:2 gegen den Hamburger SV am 15. August, bilanziert er: "Am ersten Tag kann noch nicht alles klappen"
+10
Klinsmann in München - am Ende bleibt Chaos

"Die letzten, bislang noch fehlenden Nachweise seiner Fortbildungsmaßnahmen sind heute durch den amerikanischen Nationalverband U.S. Soccer direkt beim DFB eingegangen und wurden anschließend eingehend auf die inhaltliche und qualitative Vergleichbarkeit mit nationalen Fortbildungsveranstaltungen geprüft", hieß es in der Stellungnahme: "Entsprechend wurde die Fußball-Lehrer-Lizenz von Jürgen Klinsmann ordnungsgemäß verlängert. Sein Einsatz als Cheftrainer von Hertha BSC befindet sich damit im Einklang mit den Statuten der DFL."

Lizenz drei Wochen lang gültig

Der 55-Jährige, der zuletzt das US-Nationalteam (2011 bis 2016) coachte, erwarb sich offenbar durch entsprechende Fortbildungsmaßnahmen in Kalifornien die Verlängerung seiner Trainerlizenz. Laut Bild hatte ein Bekannter Klinsmanns die fehlenden Unterlagen in dessen Haus in Kalifornien abfotografiert und per Mail weitergeleitet. 

Der CHECK24 Doppelpass mit Werder-Geschäftsführer Frank Baumann und Ex-Frankfurt-Star Jan-Age Fjörtoft am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im LIVESTREAM auf SPORT1.de

SPORT1 hatte am Freitag beim Bund Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL) nachgefragt, welche Bedingungen in Deutschland an eine Verlängerung der entsprechenden Lizenz geknüpft sind.

Jürgen Klinsmann darf gegen den FC Bayern München auf der Bank sitzen und coachen. Die Lizenz des Hertha-Trainers ist rechtzeitig vor dem Spiel verlängert worden.
00:35
Klinsmanns Lizenz verlängert

"Wenn die Lizenz am 31. 12.2019 abgelaufen ist, so sollte in dem Zeitraum von drei Jahren bis zum Ablaufdatum die 20 geforderten Lerneinheiten für eine weitere dreijährige Verlängerung erworben werden", hieß es beim BDFL. "Die Lizenz ist drei Jahre gültig."

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Klinsmann hatte seine Trainerlizenz im Jahr 2000 im Rahmen eines DFB-Sonderlehrgangs erworben - auf Wunsch von Berti Vogts. Der einstige Bundestrainer (1990 bis 1998) wollte damals so viele Welt- und Europameister wie möglich ins Boot holen. 

Der Weltmeister von 1990 nahm an einem vierwöchigen Kurs teil und musste dann noch ein ebenso langes Praktikum absolvieren. Ebenfalls Teilnehmer dieses Sonderlehrganges waren damals Matthias Sammer, Guido Buchwald Joachim Löw und Andreas Köpke.