Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Heiko Herrlich und FC Augsburg: Auf Tribüne gegen VfL Wolfsburg ungeachtet Verstoß

Bundesliga>

Heiko Herrlich und FC Augsburg: Auf Tribüne gegen VfL Wolfsburg ungeachtet Verstoß

Anzeige
Anzeige

Trotz Verstoß: Herrlich im Stadion

Trotz Verstoß: Herrlich im Stadion

Obwohl er gegen DFL-Auflagen verstößt, weilt Heiko Herrlich während der Partie des FC Augsburg gegen Wolfsburg im Stadion. Draußen hängen die Fans ein Protestbanner auf.
Heiko Herrlich erzählt auf der Pressekonferenz eine persönliche Quarantäne-Geschichte. Er habe sich nämlich aus dem Hotel geschlichen, um sich mit Drogerie-Produkten zu versorgen.

Dabei hatte es zunächst geheißen, er wolle der Partie ganz fernbleiben: 

Ungeachtet seines Verstoßes gegen die Quarantäne-Auflagen ist Heiko Herrlich während der Partie des FC Augsburg gegen den VfL Wolfsburg am Samstagnachmittag zu Gast in der WWK Arena gewesen.  

Bayer Leverkusen Unveils New Signing Head Coach Heiko Herrlich
Seine Spielerkarriere startet Heiko Herrlich 1989 als 17-Jähriger bei Bayer Leverkusen. Als junges Stürmertalent trägt Herrlich noch einen auffälligen Lockenkopf. Einen Stammplatz kann sich Herrlich bei Bayer aber nie erkämpfen. Zu groß ist die Konkurrenz durch Ulf Kirsten, Andreas Thom und Marek Lesniak
Also wechselt Herrlich 1993 nach Mönchengladbach. Dort geht es auf Anhieb steil bergauf mit dem 1,89 m großen Angreifer
+20
Heiko Herrlichs Karriere

Der Trainer verfolgte die Partie im VIP-Bereich des Stadions. "Der Abstand zur Mannschaft ist gegeben", sagte FCA-Manager Stefan Reuter bei Sky.

Der CHECK24 Doppelpass mit FC-Bayern-Präsident Herbert Hainer und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Kurz vor dem Anpfiff hatte der Klub mitgeteilt, Herrlichs erster Corona-Test sei negativ ausgefallen - die offizielle Bestätigung dessen, was SPORT1 bereits am Freitag vermeldet hatte

Herrlich kaufte Zahnpasta und Hautcreme

Der Coach hatte in der Vorbereitung auf die Partie gegen die DFL-Vorgaben verstoßen und freiwillig auf sein Debüt als FCA-Coach verzichtet. Erst nach einem zweiten negativen Corona-Test darf Herrlich wieder sein Amt ausüben.

Jetzt ist es klar: Heiko Herrlich soll den FC Augsburg vor dem Abstieg retten. Bei seinem Amtsantritt schwärmt er von der ganz besonderen Augsburger Stadionatmosphäre.
02:03
Neu-Coach Herrlich schwärmt: "Augsburg ist das kleine Anfield"

Am Donnerstag war Herrlichs Verstoß eher beiläufig bekanntgeworden, als der 48-Jährige während der obligatorischen Pressekonferenz vor der Wolfsburg-Partie ausplauderte, das Mannschaftsquartier verlassen zu haben, um in einem Supermarkt Zahnpasta und Hautcreme einzukaufen.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

"Das zeigt, dass er völlig gedankenlos war in dem Moment", sagte Reuter zu dem Fauxpas. Herrlich habe schnell seinen Fehler eingesehen und die Konsequenzen gezogen. "Es tut ihm wahnsinnig leid und darauf sollten wir es beruhen lassen", sagte der Manager.

DFL: Herrlich hätte auch auf Tribüne gedurft

Nach Rücksprache mit der Deutschen Fußball-Liga hätte Herrlich das Geisterspiel gegen Wolfsburg sogar von einem Tribünenplatz anschauen dürfen.

Geisterspiel in Düsseldorf
Der Balljunge der Partie Borussia Dortmund gegen Schalke 04 desinfiziert einen Spielball
SINSHEIM, GERMANY - MAY 16: A member of the Red Cross measures the temperature of photographer Torsten Wagner at the entrance of the stadium prior to the Bundesliga match between TSG 1899 Hoffenheim and Hertha BSC at PreZero-Arena on May 16, 2020 in Sinsheim, Germany. The Bundesliga and Second Bundesliga is the first professional league to resume the season after the nationwide lockdown due to the ongoing Coronavirus (COVID-19) pandemic. All matches until the end of the season will be played behind closed doors. (Photo by Thomas Kienzle/Pool via Getty Images)
Lee Jae-Sung von Holstein Kiel erzielt in Regensburg das erste Tor nach der Corona-Pause
+15
Bilder des Restarts: Sterile Liebe für das Spielgerät

Laut Reuter sei der Logenplatz für den Coach aber "entspannter und ruhiger".

In der Partie gegen Wolfsburg wurde er von seinem Assistenten Tobias Zellner vertreten. Herrlich hatte den Trainerjob in Augsburg im März erst kurz vor der Corona-Pause von Martin Schmidt übernommen.

FCA-Fans mit Protestbanner

Obwohl sie nicht ins Stadion dürfen, brachten die FCA-Fans ein Protestbanner im Stadion an. Vor der Heimtribüne prangte ein Plakat mit der Aufschrift: "DER FUSSBALL WIRD LEBEN - EUER BUSINESS IST KRANK!"

Gegen wen das Plakat konkret gerichtet ist, war nicht ersichtlich. Viele Fan-Organisationen hatten in den vergangenen Wochen Kritik geübt am Plan der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und der Vereine, die Spielzeit unter diesen Voraussetzungen zu Ende bringen zu wollen.

Eine Ansammlungen von Fans vor der Arena blieb jedoch aus, wie die Polizei mitteilte.