Anzeige

Das sagt Watzke zum Rose-Deal

Das sagt Watzke zum Rose-Deal

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Verpflichtung von Marco Rose als neuen Trainer ab der kommenden Saison bestätigt.
Lange wurde spekuliert, nun ist es offiziell: Marco Rose übernimmt zur kommenden Saison das Traineramt beim BVB. Doch ist sein Schritt von der Gladbacher Borussia zur Borussia aus Dortmund der Richtige?
SID
SID
von SID

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat die Verpflichtung von Marco Rose als neuen Trainer ab der kommenden Saison bestätigt.

"Wir freuen uns sehr auf ihn", sagte Watzke dem SID am Montag. Der 44-jährige Rose trainiert bis zum Saisonende noch den Bundesliga-Rivalen Borussia Mönchengladbach.

Bei SPORT1 ergänzte Watzke, der BVB freue sich "sehr darüber, dass Marco Rose ab Sommer unser Trainer sein wird" - und betonte zugleich: "Er ist bis dahin allerdings noch Angestellter von Borussia Mönchengladbach. Aus Respekt vor diesem tollen Klub werden wir vorerst nicht mehr dazu sagen."

Marco Rose von Gladbach zum BVB

Einen Vertrag mit dem BVB hat Rose nach SPORT1-Informationen bislang noch nicht unterschrieben, es gibt jedoch eine mündliche Vereinbarung über einen Dreijahresvertrag.

Aller Voraussicht nach wird Rose aus Gladbach seine Co-Trainer Alex Zickler und René Maric mit nach Dortmund nehmen.