Anzeige

Schalke fragte auch bei Funkel an

Schalke fragte auch bei Funkel an

Friedhelm Funkel wurde in der laufenden Bundesliga-Saison vom FC Schalke 04 kontaktiert. Das erklärt er im CHECK24 Doppelpass.
Nach der Klatsche gegen Wolfsburg stellt sich Schalkes neuer Coach Dimitrios Grammozis vor sein Team - für Marcel Reif das falsche Zeichen.
. SPORT1
von SPORT1
14.03.2021 | 18:07 Uhr

Der FC Schalke 04 hat sich in dieser Saison auch bei Friedhelm Funkel gemeldet (SERVICE: Ergebnisse und Spielplan Bundesliga).

Das verriet die Trainer-Legende im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1.

"Es hat vor einigen Wochen mal über einen Mittelsmann Kontakt zum FC Schalke gegeben", erklärte Funkel: "Das ist aber schon einige Wochen her. Das ist nach der Beurlaubung von Manuel Baum gewesen."

Und der 67-Jährige betont: "Da habe ich aber abgesagt."

Shkodran Mustafi erlebt gegen den VfL Wolfsburg einen rabenschwarzen Nachmittag. Dimitrios Grammozis spricht über den unglücklichen Auftritt.
00:41
Das sagt Grammozis zu Mustafis Eigentor

Funkel schließt Bundesliga-Job nicht aus

Nach Baum, der erst in der Anfangsphase der Saison von David Wagner übernommen hatte, stand kurzfristig Huub Stevens bei den Königsblauen an der Seitenlinie (SERVICE: Tabelle der Bundesliga).

Anschließend versuchte sich über einige Wochen Christian Gross, ehe nun noch Dimitrios Grammozis das Wunder des Klassenerhalts schaffen soll. Das 0:5 gegen den VfL Wolfsburg am Samstag am 25. Spieltag der Bundesliga half in dieser Hinsicht aber überhaupt nicht.

Aktuell, ergänzte Funkel, erhalte er keine Anrufe von Bundesligisten, doch "ich würde nicht ausschließen, irgendwann kurzfristig zu helfen, wenn Interesse besteht".