Anzeige

Pfiffe gegen Nagelsmann

Pfiffe gegen Nagelsmann

RB Leipzig empfängt den FC Bayern schon früh in der Saison zum Topspiel. Mehrere Transfers zwischen den Klub sorgen für Brisanz.
Julian Nagelsmann ist für seine Aussage, keine Spieler von RB Leipzig mit nach München nehmen zu wollen, in die Kritik geraten. Der FCB-Coach bezieht Stellung.
. SPORT1
von SPORT1
am 11. Sept

Bayern-Trainer Julian Nagelsmann ist bei seiner Rückkehr nach Leipzig mit lautstarken Pfiffen der RB-Fans empfangen worden.

Auf dem Weg zum TV-Interview in der Red Bull Arena schlug Nagelsmann unüberhörbar der Unmut entgegen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

„Das kam nicht überraschend, das ist ein Stück weit normal. Das sind Emotionen, das gehört zum Fußball dazu“, sagte er bei Sky.

Auch angesichts des Ergebnisses dürfte sich Nagelsmann nicht großartig mit den Pfiffen beschäftigt haben. Die Bayern gewannen entschieden die Partie mit 4:1 für sich. Leipzig-Boss Oliver Mintzlaff hatte schon vor dem Topspiel einen Appell an die Zuschauer gerichtet, Nagelsmann fair zu empfangen.

Neben Nagelsmann kehrten auch die früheren Leipziger Marcel Sabitzer und Dayot Upamecano an ihre alte Wirkungsstätte zurück. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Das Trio war in der letzten Saison noch für RB tätig, nun wollen sie dem FCB zum Erfolg verhelfen. „Es ist noch gar nicht so lange her, da bin ich im anderen Bus rein gefahren. Es ist schon ein besonderes Spiel“, erklärte Nagelsmann vor dem Anpfiff bei Sky. Für Brisanz ist also gesorgt, für ein sportlich attraktives Match sind die Voraussetzungen ohnehin hervorragend. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bayern-Stars rechtzeitig fit für Leipzig

Das liegt auch daran, dass bei den Bayern deutlich weniger Spieler ausfallen, als zunächst befürchtet. Lediglich Corentin Tolisso und Kingsley Coman stehen in Leipzig nicht zur Verfügung. Die zuletzt angeschlagenen Stars Alphonso Davies, Thomas Müller und Upamecano sind dagegen einsatzbereit. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Alle drei stehen gegen RB in der Startelf, Sabitzer nimmt dagegen zu Beginn auf der Bank Platz. „Wir sind so aufgestellt, dass wir variabel eröffnen können mit einer flachen Viererkette. Wir haben gutes Personal“, kommentierte Nagelsmann seine Auswahl.

Der Bayern-Coach hofft auf einen engagierten Auftritt seiner Mannschaft: „Für mich ist wichtig, dass wir viele Sprints, viele intensive Läufe machen. Das zeigt, dass wir ein gutes Spiel machen wollen. Wir wollen aggressiv anlaufen, den Gegner früh unter Druck setzen, aus eigenem Ballbesitz heraus einen guten Tempowechsel haben. Das machen die Jungs, sie wollen gewinnen.“

Leipzig - Bayern: Die Aufstellungen in der Übersicht

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Bayern: Neuer - Pavard, Upamecano, Hernández, Davies - Kimmich, Goretzka - Gnabry, Müller, Sané - Lewandowski

Leipzig: Gulácsi - Klostermann, Orban, Simakan, Gvardiol - Adams, Haidara - Olmo, Forsberg, Nkunku - Silva

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Die Bayern sind ordentlich in die Saison gekommen, nur beim Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach ließ die Nagelsmann-Truppe Punkte liegen.

RB vor Spiel gegen Bayern schon unter Druck

Weniger erfreulich verlieft der Start für RB, wo der Druck daher etwas größer sein dürfte. Nach drei Spieltagen unter dem neuen Coach Jesse Marsch stehen erst drei Punkte auf dem Konto.

Klar, die Saison ist noch lang - bei einer Niederlage hätte Leipzig aber bereits sieben Punkte Rückstand auf Bayern. Dass die bisherige Punkteausbeute noch nicht den eigenen Ansprüchen genügt, hatte zuletzt auch Torhüter und Spielführer Peter Gulacsi bei SPORT1 betont.

So können Sie Leipzig - Bayern live im TV & Stream verflogen:

TV: Sky

Stream: Sky

Liveticker: SPORT1.de und SPORT1 App

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: