Anzeige

Babbel: Salihamidzic wollte zwei Stars behalten

Babbel: Salihamidzic wollte zwei Stars behalten

Markus Babbel kennt Bayern-Sportvorstand Hasan Salihamidzic aus gemeinsamen Spielerzeiten. Im SPORT1-Podcast Meine Bayern-Woche verrät er, dass sein Ex-Teamkollege gerne zwei Spieler in München gehalten hätte.
Julian Nagelsmann feiert einen überzeugenden Sieg bei seiner Rückkehr nach Leipzig. Ein Sonderlob gibt es für Leroy Sané und Jamal Musiala.
. SPORT1
von SPORT1
am 12. Sept

Knapp 80 Mal standen Markus Babbel und Hasan Salihamidzic gemeinsam für den FC Bayern auf dem Feld.

Während Babbel nach der Karriere eine Trainerlaufbahn einschlug (zuletzt Western Sydney in Australien), ist sein Ex-Teamkollege inzwischen Sportvorstand beim FCB - und muss sich dabei als Kaderplaner mit allerlei Widrigkeiten rumschlagen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

So seien Salihamidzic bei gewissen Transfers schlichtweg die Hände gebunden, erklärte Babbel in der neuen Folge des SPORT1-Podcast „Meine Bayern-Woche“.

„Er hätte sehr gerne Coutinho und Perisic weiterverpflichtet“, verriet Babbel im Gespräch mit SPORT1-Chefreporter Florian Plettenberg.

„Nur finanziell war es einfach nicht möglich. Und das muss man dann eben auch mal akzeptieren. Nichtsdestotrotz ist das eine Mannschaft, die wenn alles gut läuft, definitiv drei Titel gewinnen kann. Dafür müssen die Jungs aber genau zum richtigen Zeitpunkt in Topform sein“, ergänzte der gebürtige Münchner Babbel.

Babbel: Vielleicht hat Süle diesen Arschtritt gebraucht

Angesprochen auf die zuweilen inkonstanten Leistungen des Bayern-Verteidigers Niklas Süle, hat Babbel eine klare Meinung: „Süle ist auf einem guten Weg. Den haben viele, auch ich, zurecht kritisiert, weil er einfach nicht diszipliniert genug war, um 100-prozentig Leistung zu bringen. Jetzt habe ich das Gefühl, dass er wieder an sich gearbeitet hat.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg
Der SPORT1-Bayern-Podcast mit Jana Wosnitza und SPORT1 Chefreporter Florian Plettenberg

Eine leichte Verwunderung ob der Leistungssteigerung des Nationalspielers, kann der ehemalige Bundesligatrainer dabei nicht verbergen: „Er wirkt wieder fit. Er wirkt wieder durchtrainiert. Und komischerweise spielt er jetzt auch ganz gut (lacht). Manchmal versteht man so einen Spieler nicht. Wie kann man so Banane sein und das nicht gleich von Anfang an so machen? Vielleicht hat er diesen Arschtritt gebraucht, um wieder in die Spur zu kommen.“

Der SPORT1 Podcast „Meine Bayern-Woche“ ist auf podcast.sport1.de, in der SPORT1 App und auf den gängigen Streaming-Plattformen Spotify, Apple Podcasts, Amazon Music, Deezer und Podigee abrufbar. SPORT1-Chefreporter Florian Plettenberg spricht mit SPORT1-Moderatorin Jana Wosnitza in Folge 22 wie immer über die Themen und News der Woche beim FC Bayern und der deutschen Nationalmannschaft. „Plettigoal“ spricht mit Manfred Schwabl darüber, wie er mit Karim Adeyemi zu Besuch beim FC Chelsea war. Europameister Markus Babbel seziert den Kader des FC Bayern. Und: Warum Timo Werner im Visier der Münchner ist? Jetzt reinhören!

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: