Anzeige

2G oder 3G in den Stadien? So denken die Fans

2G oder 3G in den Stadien? So denken die Fans

Immer mehr Fans kehren in die Bundesliga-Stadien zurück. Die Mehrheit der Anhänger ist für eine volle Auslastung der Stadien. Bezüglich der Hygenievorschriften gibt es unterschiedliche Meinungen.
Abgesehen vom FC Bayern konnte keines der Bundesliga-Teams in der Champions League überzeugen. Für Leipzig und Wolfsburg ist die Gruppenphase kaum noch realistisch. Ist die Bundesliga nur Mittelmaß?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In den Bundesliga-Stadien kehrt nach und nach ein Stück weit Normalität ein.

Die Bundesligisten durften in den vergangenen Wochen ihre Zuschauerkapazitäten unter Einhaltung bestimmter Hygienekonzepte erhöhen. Beim 4:0-Sieg des FC Bayern München gegen die TSG Hoffenheim am Samstagnachmittag beispielsweise waren 60.000 Zuschauer in der Allianz Arena. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Und auch bei den Fans steigt die Bereitschaft, in die Bundesliga-Stadien zurückzukehren. In einer repräsentativen Online-Umfrage für das Bundesliga-Barometer, an der 5.400 Personen teilnahmen, würden 89,5 Prozent der Befragten unter entsprechenden Hygienekonzepten wieder ins Stadion gehen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bundesliga: 2G-Regel bei den Fans favorisiert

Welche Bedingungen genau für eine Stadion-Rückkehr nötig seien, da gehen die Meinungen der Fans auseinander. 40,8 Prozent der Befragten gaben an, unter 2G-Bedingungen wieder ins Stadion zu gehen. 38,5 Prozent würden zurückkehren, wenn sie selbst geimpft sind, 32,3 Prozent bei Einhaltung der DFL-Hygienekonzepte und 23,4 Prozent unter 3G-Bedingungen.

Interessant auch: 31,3 Prozent würden bedingungslos in die Arenen zurückkehren.

Bei den Bedingungen für eine Stadionrückkehr gibt es bei den Fans eine favorisierte Regel: 2G. Für sie sprachen sich 57,9 Prozent der Befragten aus. Für 32,7 Prozent ist die 3G/3G+-Regel die bevorzugte. Zudem sind mit 51,2 Prozent der Befragten über die Hälfte dafür, die Stadien zukünftig wieder auszulasten.

Personalisierung von Tickets ist in der Fanszene seit Jahren ein großes Diskussionsthema. Dennoch sprechen sich 75,9 Prozent der Befragten aus, Tickets zur Nachverfolgung in Corona-Zeiten zu personalisieren. 70,2 Prozent der Befragten würden zudem eine App als Zutrittsvoraussetzung für den Stadionbesuch akzeptieren. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Das Bundesliga-Barometer von Prof. Dr. Alfons Madeja in Nürnberg gehört zu den ältesten und zuverlässigsten Umfrage-Initiativen im Sport. Weitere Informationen sind über diesen Link erhältlich: https://bundesligabarometer.de/registrieren

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: