Anzeige

„Viele militant“: Hoeneß legt gegen Veganer nach

„Viele militant“: Hoeneß legt gegen Veganer nach

Im Fall Lucas Hernández hat Uli Hoeneß eine klare Meinung. Auch zu seiner Veganer-Aussage bezieht der FCB-Ehrenpräsident Stellung.
Lucas Hernández droht eine Haftstrafe. Der Franzose ist nicht der Einzige, der beim FC Bayern in Konflikt mit dem Gesetz geriet.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

„Die sind gaga!“

Zu der Angelegenheit um Lucas Hernández hat Uli Hoeneß eine klare Meinung. „Das ist alles lächerlich, völlig gaga“, beschrieb er laut Abendzeitung die drohende Haftstrafe am Rande der Premiere der neu erscheinenden Bayern-Doku Behind the Legend und fügte hinzu: „Der ist mit seiner Frau verheiratet und soll jetzt ins Gefängnis für eine Geschichte, die vor Jahren passiert ist.“ (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Um die aus seiner Sicht herrschende Absurdität in dieser Geschichte zu unterstreichen, betonte er nochmal: „Die sind gaga!“ (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Lucas Hernández droht Haftstrafe

Dem Nationalspieler und Weltmeister von 2018 droht in Spanien eine Gefängnisstrafe, weil er gegen ein Kontaktverbot zu seiner Partnerin verstoßen hat, mit der er sich längst versöhnt hat - und die inzwischen seine Ehefrau und die Mutter eines gemeinsamen Kindes ist. (BERICHT: Der skurrile Fall Hernández)

Ab nicht nur zu dieser Causa bezog der 69-Jährige Stellung. Zuletzt hatte sich Hoeneß, der 1985 zusammen mit Werner Weiß das heutige Unternehmen HoWe Wurstwaren gegründet hatte, zum Thema Veganismus positioniert.

Dabei offenbarte er, dass er einer fleischlosen Lebensweise nicht wirklich etwas abgewinnen könne. „Vegetarisch akzeptiere ich noch ein bisschen, vegan überhaupt nicht, weil die Leute auf die Dauer nur krank werden“, sagte der langjährige Bayern-Boss in einem Interview mit dem Radiosender Antenne Bayern.

Diese hart klingende Aussage relativierte er nun. „Das ist falsch interpretiert worden. Ich habe grundsätzlich überhaupt nichts gegen Vegetarier“, erklärte er. Grundsätzlich solle jeder essen, was er wolle.

Uli Hoeneß: „Ich attackiere keine Veganer“

Lediglich mit dem Verhalten einiger Veganer habe er ein Problem: „Ich habe nur bemerkt, dass viele Veganer mit denen, die Fleisch essen, ziemlich militant umgehen.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Dennoch habe er nichts gegen diese Lebensweise. „Ich attackiere keine Veganer“, machte er seinen Standpunkt nochmal deutlich.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: