Anzeige

Was hat Bayern-Star Davies da getan?

Was hat Bayern-Star Davies da getan?

Alphonso Davies lässt sich mit Rapper Drake fotografieren. Hat dieses Foto nun langfristige Folgen für ihn und den FC Bayern?
Nicht nur auf dem Platz wissen die Bayern zu glänzen. Die nachfolgende Triple-Party hat es in sich und Alphonso Davies fällt dabei fast in Ohnmacht...
. SPORT1
von SPORT1
14.10.2021 | 22:15 Uhr

Erwischt er nun auch Alphonso Davies?

Seit Jahren schon diskutiert das Netz, ob es den Drake-Fluch wirklich gibt.

Denn viele prominente Sportler waren vom Pech verfolgt, nachdem sie sich mit dem kanadischen Rapper Drake zusammen haben fotografieren lassen. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alphonso Davies posiert zusammen mit Rapper Drake
Alphonso Davies posiert zusammen mit Rapper Drake

Nun taucht der Star-Musiker also auch neben seinem Landsmann Davies vor der Kamera auf. Und das sozusagen mit Vorwarnung.

Denn nach dem 4:1-Sieg der Kanadier gegen Panama inklusive eines fantastischen Tores von Davies hatte sich der Star-Rapper schon beim gesamten Nationalteam angemeldet. In seiner Instagram-Story postete Davies dann auch ein Foto mit dem Rapper, dessen großer Fan er ist.

Für Davies und die Bayern besteht trotzdem Hoffnung, dass es nun nicht eine Pleite nach der anderen hagelt. Denn seit 2019 gilt der Drake-Fluch offiziell als beendet, als dessen Lieblingsteam – die Toronto Raptors – sensationell den Titel in der NBA holten.

Zumindest hatte die AS Roma damals den Fluch für beendet erklärt. Zuvor hatten die Italiener ihren Spielern augenzwinkernd sogar ein Selfie-Verbot erteilt, weil sie fürchteten, dass sich auch Drake auf das Foto mogeln könnte.

Zu den Sport-Stars, die nach einem gemeinsamen Foto mit Drake empfindliche Niederlagen einstecken mussten, zählten LeBron James, Serena Williams, Conor McGregor oder auch der ehemalige BVB-Star Jadon Sancho.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN


Alles zur Bundesliga bei SPORT1: