Anzeige

Bayern-Juwel: Besser dank Lewandowski

Bayern-Juwel: Besser dank Lewandowski

Malik Tillman will sich beim FC Bayern München durchbeißen. Der U21-Nationalspieler kann dabei auf besondere Unterstützung zählen.
Kimmich schleudert in der Kabine sein Trikot weg, Flick verkündet der Mannschaft seinen Abgang. Bei Amazon Prime Video wird es eine Doku zum FC Bayern geben und die Bilder im Trailer sind emotional.
. SPORT1
von Robin Klausmann
am 9. Okt

Malik Tillman gehört zu den großen Talenten des FC Bayern München. Der Unterzeichnung seines ersten Profivertrags Ende September beim Rekordmeister folgte jüngst das Debüt für die U21-Nationalmannschaft im EM-Qualifikationsspiel gegen Israel.

Und seine Nominierung rechtfertigte der 19-Jährige bei seinem ersten Auftritt eindrucksvoll. Beim 3:2-Heimsieg der deutschen Mannschaft erzielte der Shootingstar nicht nur das zwischenzeitliche 1:1, sondern bereitete auch kurz vor Spielende den Siegtreffer durch Jonathan Burkardt vor.

Turbulente Wochen liegen also hinter Tillman, der sich trotz der jüngsten Entwicklungen bescheiden gibt. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich glaube, der Traum von jedem jungen Fußballer ist es, einen Profivertrag zu unterschreiben. Es ist eine schöne Sache, aber es heißt nichts. Der Weg ist noch weit und ich muss noch viel an mir arbeiten“, erklärte der Stürmer auf der Pressekonferenz vor dem Qualifikationsspiel der U21 am kommenden Dienstag gegen Ungarn (U21-EM Qualifikation Ungarn-Deutschland, LIVE im SPORT1-Ticker).

Lewandowski macht den Unterschied

Dabei kann das Talent im Training auf die Unterstützung von niemand Geringerem als Robert Lewandowski zählen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

„Ich denke, die Zahlen sprechen für sich bei Lewandowski. Man kann sich Vieles von ihm abschauen: den Ehrgeiz, die Professionalität. Er gibt immer alles, versucht das Beste draus zu machen und das hilft einem jungen Spieler wie mir sehr in meiner Entwicklung“, schwärmte er von seinem Teamkollegen.

Nach seinen starken Auftritten in der zweiten Mannschaft des FC Bayern und in der U21 hofft der Shootingstar nun auch auf seine Chance bei den Profis und gibt sich kämpferisch: „Ich muss mich beim Training im Verein immer beweisen, auf die Chance warten und sie auch nutzen, wenn sie aufkommt.“

Bereits vergangene Saison stand Tillman unter Hansi Flick oftmals im Kader und wurde sogar für die Champions League nominiert, ehe ihn eine Verletzung ausbremste.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: