Anzeige

„Gibt kein Alibi“: Hertha vor wichtigem Spiel

„Gibt kein Alibi“: Hertha vor wichtigem Spiel

Hertha-Trainer Pal Dardai hat vor dem richtungsweisenden Spiel gegen den FC Augsburg versucht, die Köpfe der Spieler frei zu bekommen.
Bei den Anhängern von Hertha BSC liegen die Nerven blank. Nach der 0:2-Pleite im Stadtderby gegen Union Berlin, liefern sich die Fans einen heftigen Streit mit ihrer Mannschaft. Ein geschenktes Trikot fliegt postwendend zurück.
SID
SID
von SID

Weniger Worte, mehr Aktion: Hertha-Trainer Pal Dardai hat vor dem richtungsweisenden Bundesliga-Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen den FC Augsburg versucht, die Köpfe der Spieler frei zu bekommen.

„Ein bisschen weniger Sitzungen“, dafür „mehr Fitness und Zweikämpfe“ hätten auf dem Trainingsplan gestanden, verriet der Ungar am Donnerstag: „Es gibt kein Alibi, am Wochenende nicht zu fighten.“

Personell dürfte Dardai wieder auf Stevan Jovetic zurückgreifen, der wegen einer Corona-Erkrankung im enttäuschenden Stadtderby bei Union Berlin (0:2) gefehlt hatte. Der Angreifer habe zwar nur individuell trainieren können, „aber er ist Profi genug und kennt seinen Körper“, sagte Dardai.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: