Anzeige

Stuttgart ohne Trio beim BVB

Stuttgart ohne Trio beim BVB

Der VfB Stuttgart muss im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund am Samstag auf drei Spieler verzichten. Bei Rückkehrer Silas Katompa Mvumpa will der VfB kein Risiko eingehen.
Der VfB Stuttgart erlebt erstmals unter Trainer Pellegrino Matarazzo eine größere Krise in der Bundesliga. Sportdirektor Sven Mislintat spricht ihm im exklusiven SPORT1-Interview eine Jobgarantie aus.
SID
SID
von SID

Der VfB Stuttgart muss im Bundesligaspiel bei Borussia Dortmund am Samstag (Bundesliga: Borussia Dortmund - VfB Stuttgart, Sa, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) auf Chris Führich, Erik Thommy und Silas Katompa Mvumpa verzichten. Das gab Trainer Pellegrino Matarazzo am Freitag bekannt. Bei Silas, der wegen eines Kreuzbandrisses lange ausgefallen war, wollen die Schwaben kein Risiko eingehen. „Er ist erst diese Woche voll ins Mannschaftstraining eingestiegen“, sagte Matarazzo.

Hinter einem Einsatz von Stürmer Omar Marmoush und Verteidiger Marc Oliver Kempf steht noch ein Fragezeichen. Konstantinos Mavropanos kehrt hingegen zurück.

Der VfB hat zuletzt nur zwei Punkte aus vier Ligaspielen geholt und war vor dem zwölften Spieltag auf den 15. Tabellenplatz abgerutscht. (Sportdirektor Sven Mislintat im SPORT1-Interview über die Gründe für die VfB-Probleme)

Das bislang letzte Auswärtsspiel in Dortmund hatten die Stuttgarter in der vergangenen Saison mit 5:1 für sich entschieden.

“Es ist ein zweischneidiges Schwert. Einerseits darf das 5:1 keine Erwartungen wecken, andererseits gibt uns das Ergebnis auch Mut für das Spiel“, sagte Matarazzo.

Allerdings wären das zwei unterschiedliche Situationen, „die man nur schwer vergleichen kann“, betonte der Trainer. Matarazzo hofft trotzdem auf eine Überraschung beim ersten Bayern-Verfolger. „Es ist immer ein besonderer Moment, dort zu spielen. Wir haben genug Qualität und den Glauben an das, was wir können“, betonte er.