Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Gladbach-Debakel gegen SC Freiburg! 6 Gegentore vor der Halbzeit historisch

Bundesliga>

Bundesliga: Gladbach-Debakel gegen SC Freiburg! 6 Gegentore vor der Halbzeit historisch

Anzeige
Anzeige

Historisches Gladbach-Desaster gegen Freiburg

Historisches Gladbach-Desaster gegen Freiburg

Gladbach erlebt gegen Freiburg eine desaströse erste Hälfte - und schreibt damit sogar Bundesligageschichte. Die Gäste bejubeln einen Bestwert.
Mit einer Gala-Vorstellung springt der SC Freiburg auf Platz vier. Bereits nach 25 Minuten führte das Team von Christian Streich mit 5:0 gegen desolate Gladbacher.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach der 1:4-Pleite im Derby beim 1. FC Köln wollte Borussia Mönchengladbach die schnelle Antwort geben - doch das ging gnadenlos in die Hose.

Im Heimspiel gegen den SC Freiburg lag die Fohlen-Elf nach 25 Minuten sage und schreibe 0:5 zurück - fünf Gegentore nach 25 Minuten gab es in der gesamten Bundesligageschichte erst einmal, jedoch noch nie gegen eine Heimmannschaft. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Gladbach selbst war ein ähnliches Kunststück 1984 zuhause gegen Braunschweig gelungen, die Fohlen hatten damals laut dem spanischen Statistik-Experten Mr. Chip aber einige Sekunden mehr benötigt.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Historisches Gladbach-Debakel gegen SC Freiburg

Und auch Freiburg schrieb Geschichte, denn fünf Tore erzielten die Breisgauer in der Fremde noch nie - nicht einmal nach 90 Minuten.

Weil die Freiburger noch vor der Pause das halbe Dutzend vollmachten, stellten sie zudem den Rekord für die höchste Halbzeitführung der Bundesliga-Geschichte ein: Auch diesen teilen sich die Breisgauer nun ausgerechnet mit der Gladbacher Borussia, die bei ihrem legendären 12:0 gegen Borussia Dortmund am 29. April 1978 zur Pause ebenfalls mit 6:0 in Führung lag.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Den Anfang machte Maximilian Eggestein bereits nach zwei Minuten, Kevin Schade erhöhte drei Minuten später auf 2:0. Philipp Lienhart (12.), Nicolas Höfler (19.), Lucas Höler (25.) und Nico Schlotterbeck (37.) legten nach. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bereits nach dem fünften Gegentor hatten einige der 15.000 zugelassenen Gladbach-Anhänger die Nase voll und verließen den Borussia-Park.

In der zweiten Hälfte kannten die Freiburger zumindest Gnade mit den Gastgebern. Das Spiel endete 0:6.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: