Anzeige

Bayern ringt BVB im Spektakel nieder

Bayern ringt BVB im Spektakel nieder

Wilder Schlagabtausch zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund: Der FCB siegt dank eines Doppelpacks von Robert Lewandowski und einem strittigen VAR-Elfer.
Der FC Bayern hat das Topspiel des 14. Bundesliga-Spieltags mit 3:2 in Dortmund gewonnen. Im Fokus der Partie war vor allem Schiedsrichter Felix Zwayer.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Spektakel, Traumtore, strittiger Elfer, Sorgen um verletzte Stars! Der FC Bayern hat einen turbulenten Bundesliga-Gipfel gegen den BVB gewonnen. (Bericht: Haaland-Tweet zu Schiedsrichterleistung gelöscht)

3:2 (2:1) siegte der Rekordmeister bei Borussia Dortmund in einer hitzigen Partie, die im Nachgang noch für einige Diskussionen sorgen dürfte. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Jullian Brandt (9:) und Erling Haaland (47.) mit einem Traumtor hatten den BVB von der Tabellenführung träumen lassen. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Kingsley Coman (44.) und Robert Lewandowski (9./78. Elfmeter) drehten das Spiel allerdings zugunsten des Spitzenreiters aus München, der seinen Vorsprung auf vier Punkte ausbaute.

Strittiger Elfer, Sorgen um Brandt

Der Elfmeter zum 3:2 für Bayern war allerdings strittig: Schiedsrichter Felix Zwayer gab ihn erst nach Eingreifen des VAR, nachdem Mats Hummels den Ball mit dem Ellenbogen gespielt hatte.

Sorgen gab es um BVB-Star Brand, der nach einem Kopfball-Crash mit Dayot Upamecano minutenlang behandelt und dann ausgewechselt werden musste. Auch Bayerns Lucas Hernández musste verletzt raus. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: