Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Marc Roca vom FC Bayern erklärt Entwicklung unter Julian Nagelsmann

Bundesliga>

Bundesliga: Marc Roca vom FC Bayern erklärt Entwicklung unter Julian Nagelsmann

Anzeige
Anzeige

Roca schwärmt von Nagelsmann

Roca schwärmt von Nagelsmann

Wie aus dem Nichts ist Marc Roca Stammspieler beim FC Bayern. Der Spanier, der lange kaum zum Zug kam, verdankt seine Entwicklung laut eigener Aussage Trainer Julian Nagelsmann.
Marc Roca zeigt beim Bayern-Kantersieg in Stuttgart seinen Wert. Sein Trainer Julian Nagelsmann lobt den Spanier über den grünen Klee.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

„Ich habe heute in der Kabine Marc gelobt, das mache ich selten bei Einzelspielern vor der Mannschaft. Er hat es aber extrem verdient. Ich liebe solche Spieler, die allen Grund haben, sauer auf den Trainer zu sein - und dann so reinkommen.“

Jener Tag stellte womöglich eine Wende in der Karriere des Spaniers dar, der zuvor seit seinem Wechsel nach München im Oktober 2020 nur sporadisch zum Einsatz gekommen war.

Roca lobt Arbeit und Fußball von Nagelsmann beim FC Bayern

Seither durfte Roca in jedem Bayern-Spiel von Beginn an ran. Zwar profitiert der 25-Jährige auch von verletzungs- und krankheitsbedingten Ausfällen im Mittelfeld des deutschen Rekordmeisters, aber er macht seine Sache richtig gut.

Nagelsmanns Lob gab Roca nun zurück. „Für mich ist es eine Ehre, unter ihm trainieren und spielen zu können, er ist für meine Entwicklung sehr wichtig“, schwärmte der Neun-Millionen-Euro-Einkauf im kicker. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Im Vergleich zu Nagelsmanns Vorgänger Hansi Flick, unter dem Roca so gut wie gar nicht zum Zug gekommen war, liege ihm die Art des Fußballs des aktuellen Coaches besser. „Wir haben jetzt noch mehr Spielkontrolle, noch mehr Struktur, das kommt meinem Spiel entgegen“, erklärte der ehemalige Spieler von Espanyol Barcelona.

Xabi Alonso Vorbild von Marc Roca

Er betonte, trotz der schwierigen Eingewöhnungsphase in Deutschland nie an sich gezweifelt zu haben: „Zu keinem Zeitpunkt habe ich die Hoffnung oder das Vertrauen in mich selbst verloren oder die Lust, zu lernen und dem Trainer zu zeigen, dass ich der Mannschaft helfen kann.“

Bayern-Star Marc Roca schwärmt im Interview mit der SportBild von seiner Freundin Galla und erzählt wie sehr sie ihn in München unterstützt.
01:11
Bayern-Star emotional: "Sie ist die wichtigste Person in meinem Leben"

Roca erklärte auch, wie die Arbeit mit seinem Privattrainer bei seiner Anpassung geholfen hat. „Ich visualisiere Spiele, stelle mir vor, was für Situationen eintreten könnten, wer wie wo angreift, wie ich darauf reagieren könnte, um eben auf dem Platz schneller agieren zu können. Ich meditiere auch, mache Atemübungen, um ruhig und fokussiert an meine Aufgaben heranzugehen“, berichtete Roca, dessen großes Vorbild Xabi Alonso ist. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Sein Landsmann lief von 2014 bis 2017 für Bayern auf. „Er hat mir immer imponiert. Er zog alle Register des Spiels. Er hatte ein gutes Auge und Stellungsspiel, war stark in der Balleroberung, aber dann vor allem auch in der Ballverteilung, im Spielaufbau, im Lesen des Spiels“, sagte Roca über den Ex-Profi, der wie er selbst im zentralen Mittelfeld zuhause war.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: