Anzeige

Haare ab bei Haaland?

Haare ab bei Haaland?

BVB-Torjäger Erling Haaland kommentiert auf Twitter die Forderung eines Fans. Für seine Reaktion wird er gefeiert.
Borussia Dortmund kämpfte sich nach einem 0:2-Rückstand in Frankfurt zurück und feierte am Ende einen emotionalen 3:2-Sieg.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Erling Haaland spielte beim Comeback-Sieg von Borussia Dortmund bei Eintracht Frankfurt (3:2) zur Abwechslung mal nicht alleine die Hauptrolle. Diese hatte er dafür danach auf den Social-Media-Kanälen inne. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Es begann mit einem Tweet von Haaland, der sich über den Sieg freute und seine Teamkollegen lobte. Doch ein Fan war weniger an dem sportlichen Aspekt des Tweets interessiert, sondern eher an der Frisur des Norwegers. „Schneide deine Haare“, schrieb er mehrfach in Großbuchstaben als Kommentar unter den Tweet des BVB-Torjägers.

So weit, so normal. Auf Twitter und Co. können alle User immerhin ihre Meinung äußern, wie sie wollen. Selten ist es, dass ein Profi auf solche Kommentare reagiert.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Haaland reagiert auf Tweet des Fans

Doch Haaland tat genau das und kommentierte den Tweet des Fans mit genau einem Wort: „Nein.“

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Viele Follower von Haaland feierten den 21-Jährigen für seine Reaktion, auf den Social-Media-Plattformen ist der Starstürmer der Dortmunder ohnehin sehr beliebt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: