Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Finale in Wahlheimat Berlin: Modeste will Baumgarts Pokaltraum erfüllen

Bundesliga>

Finale in Wahlheimat Berlin: Modeste will Baumgarts Pokaltraum erfüllen

Anzeige
Anzeige

Modeste will Baumgarts Traum erfüllen

Modeste will Baumgarts Traum erfüllen

Anthony Modeste und seine Kollegen beim 1. FC Köln gehen mit einer besonderen Motivation ins DFB-Pokal-Achtelfinale gegen den Hamburger SV.
Vor dem Spiel gegen den FC Bayern spricht Steffen Baumgart noch von einer "großen Chance zu gewinnen". Corentin Tolisso und Co. belehren den Köln-Trainer eines Besseren.
SID
SID
von SID

Torjäger Anthony Modeste und seine Kollegen bei Fußball-Bundesligist 1. FC Köln gehen mit einer besonderen Motivation ins DFB-Pokal-Achtelfinale am Dienstagabend (ab 18:30 Uhr LIVE auf SPORT1) gegen Zweitligist Hamburger SV: Die Geißbock-Elf will ihren Trainer Steffen Baumgart der Erfüllung seines Traumes einer Endspielteilnahme am Familienwohnsitz Berlin einen Schritt näher bringen.

„Der Trainer hat einen großen Wunsch und: möchte in seiner zweiten Heimat Berlin unbedingt mal im Finale stehen. Diesen Wunsch wollen wir ihm als Mannschaft erfüllen“, verriet Modeste im SPORT1-Interview im Vorfeld des Spiels. (HIER das komplette SPORT1-Interview mit Modeste lesen)

Die Einsatzbereitschaft für Baumgart kommt gerade bei dem Franzosen nicht von ungefähr. "Unsere Beziehung ist jetzt nicht wie Vater und Sohn, aber es geht schon ein bisschen in die Richtung, beschrieb der 33-Jährige seine Beziehung zum FC-Coach: "Ich spüre enormes Vertrauen von ihm. Unser Verhältnis ist wirklich sehr gut. Er erklärt mir viel, spricht mir in jedem Training Mut zu, sagt aber auch deutlich, wenn ich etwas falsch mache. Er weiß genau, wie er mich zu nehmen hat. Ich versuche das in mich gesteckte Vertrauen mit Toren zurückzuzahlen."

Vor diesem Hintergrund auch nur noch wenig überraschend gab sich Modeste auch als Fan von Baumgarts Marotten und Spleenen zu erkennen: Die zuletzt immer öfter  thematisierte Schiebermütze des FC-Trainers hält der Stürmerstar für „Kult - weil die so cool ist“.

Auch mit Baumgarts Hang zur Sammlung von Trikots gegnerischer Topspieler wie zuletzt von Bayern Münchens Nationaltorwart Manuel Neuer hat Modeste kein Problem: "Er liebt den Fußball und ist nicht nur Trainer, sondern Fan. Er sammelt Trikots. Wenn er ein Neuer-Trikot bekommen kann, warum nicht? Ich finde das cool. Wenn es sein Traum ist, Trikots von großen Spielern zu schnappen, dann soll er das machen", meinte der Angreifer weiter.

Baumgarts Eigenarten passen nach Modestes Ansicht ideal zum Kölner Chefcoach: „Er ist ein cooler Trainer, der entspannt ist und ganz genau weiß, was er will. Wir können viel lachen mit ihm, aber er kann auch hart zu uns sein. Mit seiner Art passt er perfekt zum FC.“