Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Marc Roca über Umarmung von Nagelsmann und sein Vorbild Xabi Alonso

Bundesliga>

FC Bayern: Marc Roca über Umarmung von Nagelsmann und sein Vorbild Xabi Alonso

Anzeige
Anzeige

Roca: Besonderer Nagelsmann-Moment

Roca: Besonderer Nagelsmann-Moment

Er profitierte von Bayerns Personalmisere im Mittelfeld am meisten: Jetzt spricht Marc Roca über die vergangenen Wochen und sein Vorbild.
Gleich zwei wichtige Säulen des Rekordmeisters fehlen derzeit verletzt. Auf welche Alternativen setzen die Bayern? Wer kann den Platz der beiden ausfüllen?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Marc Roca gehörte zu den Gewinnern, als der FC Bayern vor allem im Mittelfeld große Personalprobleme hatte. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Im Dezember und Januar, als Joshua Kimmich und Leon Goretzka ausfielen, bekam der Spanier das Vertrauen von Trainer Julian Nagelsmann im defensiven Mittelfeld - und er zahlte es zurück. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Gegen den VfB Stuttgart beim 5:0-Sieg der Münchner war Roca so stark, dass er von Nagelsmann umarmt und in der Kabine vor versammelter Mannschaft gelobt wurde. „Diese Umarmung hat mir sehr viel bedeutet, weil sie seine Wertschätzung ausgedrückt hat. Für mich war es ein sehr wichtiges Spiel, sagte der 25-Jährige bei fcbayern.com.

Marc Roca: Hier hat mich Nagelsmann besser gemacht

Der Trainer habe ihm aber auch schon davor sehr viel geholfen und ihm gesagt, in welchen Bereichen er sich noch verbessern könne. Mit Erfolg. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

„Ich bin ein viel kompletterer Spieler als bei meinem Wechsel. Mein Stellungsspiel hat sich verbessert, mein Zweikampfverhalten, die Art und Weise, das Spiel zu lesen“, zählte Roca auf, der im Oktober 2020 von Espanyol Barcelona zum FC Bayern wechselte.

Den Sprung aus Spanien nach München wagte einst auch Xabi Alonso. Der frühere Welt- und Europameister, der von 2014 bis 2107 beim FC Bayern spielte, gehöre zu seinen Vorbildern, wie Roca betonte.

„Ich finde, er hat meine Position perfekt gespielt, stand immer richtig, hat defensiv gut mitgearbeitet, aber auch im offensiven Spiel die Angriffe eingeleitet und dem Team insgesamt sehr viel Ruhe gegeben“, sagte Roca: „Ich denke, er ist einer der besten Mittelfeldspieler, die es je gab.“

Ob auch Roca eines Tages so erfolgreich sein wird wie sein Landsmann, steht derzeit noch in den Sternen.

Seitdem der zurückgekehrte Kimmich wieder im defensiven Mittelfeld agiert, muss Roca wieder auf die Bank. Zuletzt beim 4:1-Sieg gegen Hertha BSC in Berlin kam er erstmals seit fünf Bundesliga-Spielen nicht zum Einsatz.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: