Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Verschollenes Talent Enriquo Herrero vor Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid

Bundesliga>

Verschollenes Talent Enriquo Herrero vor Wechsel von Eintracht Frankfurt zu Real Madrid

Anzeige
Anzeige

Verschollenes Eintracht-Talent zu Real

Verschollenes Eintracht-Talent zu Real

Enrique Herrero kam im Sommer als hoffnungsvolles Talent zu Eintracht Frankfurt. Ein halbes Jahr später ist die Zusammenarbeit ohne jegliche Einsatzminute schon wieder beendet. Real Madrid schnappt sich den Mittelstürmer.
Eintracht Frankfurts Trainer Oliver Glasner trifft an diesem Bundesligaspieltag auf seinen ehemaligen Verein, den VfL Wolfsburg.
Christopher Michel
Christopher Michel

Enriquo Herrero kam im vergangenen Sommer von der Jugendabteilung des FC Villarreal zu Eintracht Frankfurt. SPORT1-Informationen zufolge ist das Intermezzo bei den Hessen bereits wieder beendet. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Der 17 Jahre alte Spanier hält sich bereits in der Heimat auf, er steht vor einem spektakulären Wechsel.

Wie SPORT1 weiß, haben sich Real Madrid und das Talent auf eine Zusammenarbeit verständigt. Auch die Eintracht hat den Daumen gehoben und sich mit den Königlichen geeinigt.

Herrero verlässt die Eintracht nach nur sechs Monaten zu Real Madrid.

Dabei kam Herrero mit großen Erwartungen zu den Frankfurtern. Der Mittelstürmer unterschrieb einen bis 2025 laufenden Vertrag.

Nächstes spanisches Talent scheitert bei der Eintracht

Sportvorstand Markus Krösche sagte bei Herreros Vorstellung im Juli: „Enrique ist ein Spieler mit sehr großem Potential und einer spannenden Perspektive. Er bekommt hier genügend Zeit und Möglichkeiten, sich zu entwickeln und seine ersten Schritte im Profifußball zu machen.“

Zudem, so Krösche weiter, unterstreiche dieser Deal den Weg, „auch junge Spieler einzubauen“.

Im Fall von Herrero ging dieses Vorhaben, wie zuvor schon beim zum FC Barcelona abgewanderten Fabio Blanco, schief. Der U17-Nationalspieler absolvierte weder für die Jugendmannschaft noch für die Profis eine Partie.

Herrero ohne Spielminuten für die Eintracht

Der Grund dafür war die fehlende Spielerlaubnis. Herrero konnte somit keine Spielpraxis sammeln, sich nicht für Trainer Oliver Glasner anbieten. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Im Winter musste er wegen einer Corona-Erkrankung länger in der Heimat bleiben. Die Rückkehr war von kurzer Dauer, nur wenige Tage später ist nun für ihn endgültig Schluss am Main.

Wann Herrero für Real auflaufen kann, ist dabei noch unklar. Die Madrilenen planen ihn wohl zunächst für die Jugendabteilung ein.

Verschollen in Frankfurt – aufgetaucht in Madrid? Klar ist, dass die Idee der Eintracht bei Blanco und Herrero nicht aufging. Sie spielten keine Minute für die Profis und somit nicht die ihnen angedachte Rolle.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: