Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

Bundesliga: Gelächter auf der Hertha-Bank trotz Rückstand und sportlicher Misere

Bundesliga>

Bundesliga: Gelächter auf der Hertha-Bank trotz Rückstand und sportlicher Misere

Anzeige
Anzeige

Babbel reagiert auf Herthas Bank-Lacher

Babbel reagiert auf Herthas Bank-Lacher

Hertha BSC gerät bei der Pleite bei Borussia Mönchengladbach Mitte des ersten Durchgangs in Rückstand. Trotzdem amüsieren sich wenig später zwei Spieler köstlich.
Im Krisengipfel gegen Hertha BSC hat Borussia Mönchengladbach die besseren Nerven. Die fünfte Pleite in Folge bedeutet in der Hauptstadt das Aus für Trainer Tayfun Korkut.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Bei Hertha BSC gibt es derzeit eigentlich nichts zu lachen, eigentlich…

Weder die sportliche Talfahrt 2022 noch die jüngste Außendarstellung machten zuletzt Anlass zur Freude, und auch bei der 0:2-Pleite im Krisengipfel bei Borussia Mönchengladbach ging wenig zusammen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Dedryck Boyata und Marton Dardai hatten trotz Rückstand gut lachen
Dedryck Boyata und Marton Dardai hatten trotz Rückstand gut lachen

Vor allem im ersten Durchgang, als die Offensive nur ein laues Lüftchen war, präsentierten sich die Berliner wie ein Abstiegskandidat und lagen nach 24 Minuten in Rückstand, als Alassane Plea die Gladbacher per Foulelfmeter in Führung schoss. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Lesen Sie auch
2009 bestreitet Sascha Burchart sein zweites Spiel für Hertha BSC und avancierte bei der 1:3 Niederlage zum tragischen Helden. SPORT1 erinnert sich.
Bundesliga
Bundesliga
vor 7 Std.

Der guten Stimmung auf der Hertha-Bank tat der Gegentreffer jedoch offenbar keinen Abbruch, denn die beiden Bankdrücker Dedryck Boyata und Marton Dardai schienen sich wenig später köstlich zu amüsieren, wie die TV-Kameras festhielten. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Babbel kritisiert lachende Spieler

Nach der Pause zeigte die Hertha zwar eine bessere Leistung, doch nach 90 Minuten war die fünfte Pleite in Folge sowie der Absturz auf einen Abstiegsplatz perfekt - definitiv überhaupt kein Grund zum Lachen…

„Ich will das nicht überbewerten, aber du erwartest doch auch von deinen Reservisten, fokussiert zu sein“, krtisierte Herthas frühere Trainer Markus Babbel das Verhalten der beiden Spieler am Sonntag im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1.

„Schließlich kann es ja sein, dass ich gleich reinkomme, und dafür muss ich doch das Spiel im Auge behalten. Dass draußen auf der Ersatzbank gelacht wird, passt aber in die Situation. Es ist ein Symbolbild, genauso, dass der Kapitän nun rausgesetzt wurde.“

Denn für Trainer Tayfun Korkut ist die Partie in Mönchengladbach, die fünfte Niederlage in Folge, die letzte Partie bei der Hertha gewesen. Er wurde am Sonntagmorgen freigestellt. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Bobic zur Trainerfrage: „Wir wrden uns besprechen“

„Wir werden uns wieder besprechen - ganz in Ruhe, und dann werden wir sehen“, hatte Sport-Geschäftsführer Fredi Bobic nach dem zehnten Spiel des Jahres ohne Sieg am Samstag bei Sky gesagt: „Es wird kein Hauruck geben.“ Der Nachfolger von Korkut, der am 29. November 2021 die Nachfolge von Pal Dardai angetreten hatte, soll zeitnah bekannt gegeben werden. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: