Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

BVB und Dan-Axel Zagadou brechen Verhandlungen ab - Abgang im Sommer?

Bundesliga>

BVB und Dan-Axel Zagadou brechen Verhandlungen ab - Abgang im Sommer?

Anzeige
Anzeige

BVB bricht Verhandlungen ab

BVB bricht Verhandlungen ab

Der Vertrag von Dan-Axel Zagadou beim BVB läuft zum Saisonende aus. Nun sollen die Verantwortlichen beim Revierklub eine Entscheidung über seine Zukunft gefällt haben.
Der Wechsel von Niklas Süle könnte zu einem Umbruch in der BVB-Abwehr führen. Die Zukunft von Zagadou und Akanji ist unklar. Auch für Mats Hummels könnte der Transfer Auswirkungen haben.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

In der Bundesliga beginnt nach der Länderspielpause die heiße Phase. Das gilt aber nicht nur auf dem Platz, sondern auch bei der Kaderplanung.

Der BVB muss dabei zum Saisonende noch einige Entscheidungen treffen. So laufen nicht nur die Verträge von Marcel Schmelzer und Axel Witsel aus, sondern auch die Zukunft von Dan-Axel Zagadou (Vertrag läuft ebenfalls aus) ist noch unklar.

Der Innenverteidiger kam 2017 von Paris St.-Germain und überzeugte von Beginn an. Seine Karriere geriet jedoch zuletzt ins Stocken, nicht zuletzt wegen zahlreicher Verletzungen. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Zagadou und BVB brechen Verhandlungen ab

In diesem Jahr absolvierte er erst neun Partien. Zuletzt warf ihn ein Muskelfaserriss aus der Bahn. Für den Saisonschlussspurt ist er aber wieder einsatzbereit. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Eine Entscheidung über seine Zukunft könnte nun auch bereits gefallen sein. So wurden laut Sky die Gespräche über eine Vertragsverlängerung vorerst gestoppt - von beiden Seiten. Als Grund wird die Verletzungshistorie vom 22-Jährigen angeführt. SPORT1 kann die Meldung von Sky bestätigen.

Kehl nimmt medizinische Abteilung unter die Lupe

Sebastian Kehl, der bei den Dortmunder noch die Lizenzspielerabteilung leitet und im Sommer Michael Zorc als Sportdirektor ablösen wird, analysiert bereits die medizinische Abteilung, denn er möchte die Verletzungsprobleme mindern.

Dazu könnte auch gehören, dass man sich von verletzungsanfälligen Spielern wie Zagadou trennt.

Und so wird der Franzose die Borussia im Sommer wohl ablösefrei verlassen - obwohl er ein hohes Ansehen bei den Verantwortlichen und auch bei Trainer Marco Rose genießt.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: