Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: Nagelsmann ist "mehr als frustriert" - Droht jetzt auch Zoff mit Salihamidzic?

Bundesliga>

FC Bayern: Nagelsmann ist "mehr als frustriert" - Droht jetzt auch Zoff mit Salihamidzic?

Anzeige
Anzeige

Droht schon wieder Bayern-Zoff?

Droht schon wieder Bayern-Zoff?

Wie schon bei Hansi Flick soll es auch zwischen Julian Nagelsmann und Hasan Salihamidzic beim FC Bayern knirschen. Nicht nur der Kader spielt dabei eine Rolle.
Für den Transfersommer wünscht sich Bayern-Trainer Julian Nagelsmann "ein, zwei Pressingmaschinen", doch für die gewünschten Star-Transfers könnte es einige Hindernisse geben.
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Neuer Ärger beim FC Bayern?

Nachdem es schon zum Ende der Amtszeit von Sextuple-Trainer Hansi Flick zwischen ihm und Sportdirektor Hasan Salihamidzic geknirscht hatte, könnte nun ein erneuter Zoff mit dem Coach drohen - nach nicht einmal einem Jahr von Julian Nagelsmann.

Nachdem SPORT1 schon im März vermeldet hatte, dass der Meistertrainer mit dem Kader nicht zufrieden ist, berichtet nun die Sport Bild, man fühle sich beim Rekordmeister intern bereits an den Zwist Flick vs. Salihamidzic erinnert. (BERICHT: Nagelsmann offenbart Kader-Problem)

Dabei sollen sich die Probleme ähneln. Wie bei Flick gehe es unter anderem um unterschiedliche Erwartungen und Forderungen bei der Kader-Zusammenstellung, was Trainer und Sportvorstand angeht. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nagelsmann bei Bayern „mehr und mehr frustriert“?

So habe Nagelsmann mehrfach Spielerwünsche bei den Bossen vorgebracht und sei „mehr und mehr frustriert“, dass der Klub auf dem Transfermarkt so defensiv vorgehe. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Unter anderem sei man im Klub verwundert, dass im Winter selbst fünf Millionen Euro Ablöse für Denis Zakaria von Borussia Mönchengladbach nicht aufgebracht worden seien.

Auch bei Nico Schlotterbeck, der letztlich vom SC Freiburg zum BVB ging, sei Bayern nach Nagelsmanns Geschmack zu passiv vorgegangen. So habe der Trainer laut Sport Bild noch selbst mit dem Nationalspieler telefoniert, um ihn doch von einem Transfer nach München zu überzeugen.

Nur 2:2 gegen den VfB: Die Bayern-Defensive zeigte einmal mehr Schwächen. Trainer Julian Nagelsmann erklärt, wie es zu den Gegentoren kommen konnte.
03:30
Anschauungsunterricht: So leicht ist die Bayern-Abwehr zu knacken

Innenverteidigung ein Streitpunkt

Neben dem Thema Dreierkette (Nagelsmann halte an dieser Variante fest), das zu Diskussionen mit der Klubführung geführt habe, ist das Thema Innenverteidigung ein Streitpunkt, wie SPORT1 weiß. (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Während Salihamidzic den Klub hier erklärtermaßen mit Lucas Hernández, Dayot Upamecano, Benjamin Pavard und Tanguy Nianzou gut aufgestellt sieht, ist Nagelsmann der Meinung, man müsste den zum BVB abgewanderten Niklas Süle noch adäquat ersetzen. Laut Sport Bild schaut sich Bayern nun doch nach einem weiteren Innenverteidiger um.

Weitere Punkte mit Zoff-Potential zwischen Nagelsmann und Salihamidzic seien zudem, dass sich der Trainer bei öffentlichen Baustellen wie dem Katar-Streit oder der Impf-Thematik um Joshua Kimmich alleingelassen fühlte. Auch die Dauerthemen der schleppenden Vertragsverlängerungen mit Leistungsträgern wie Robert Lewandowski brachten Unruhe.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: