Anzeige
Home>Fußball>Bundesliga>

FC Bayern: "Meinungsverschiedenheiten" im Poker um Serge Gnabry

Bundesliga>

FC Bayern: "Meinungsverschiedenheiten" im Poker um Serge Gnabry

Anzeige
Anzeige

Daran hakt Bayerns Gnabry-Poker

Daran hakt Bayerns Gnabry-Poker

Beim FC Bayern läuft die Kaderplanung auf Hochtouren. Präsident Herbert Hainer erklärt im STAHLWERK Doppelpass, warum es bei Serge Gnabry noch hakt.
Im STAHLWERK Doppelpass wird über die Lage des FC Bayern München diskutiert. Wären Probleme beim Rekordmeister die einzige Möglichkeit für Spannung in der Liga?
. SPORT1
. SPORT1
von SPORT1

Nach dem großen Lewandowski-Knall stellt sich die Frage: Wie geht der FC Bayern in die Zukunft?

Während die Verantwortlichen des Rekordmeisters auf eine Vertragserfüllung Lewandowskis pochen und dies auch so kommunizieren, herrscht bei anderen Leistungsträgern noch Ungewissheit. Allen voran bei Serge Gnabry und Manuel Neuer sitzen die Fans der Münchner wie auf glühenden Kohlen und wollen endlich Gewissheit haben. (NEWS: Alle aktuellen Infos zur Bundesliga)

Nun gab Bayern-Präsident Herbert Hainer im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 am Sonntag eine Wasserstandsmeldung über den aktuellen Vertragspoker beider Leistungsträger ab.

„Bei Manuel Neuer bin ich sehr optimistisch“, sagte der 67-Jährige. Eine Nachricht, die die Fans freuen dürfte. Denn schon nach dem 2:2-Unentschieden gegen Stuttgart hatte sich der Kapitän am Mikrofon bei DAZN ebenfalls hoffnungsvoll geäußert: „Die Gespräche laufen ganz gut“, antwortete der Nationaltorhüter auf die Frage nach einer Vertragsverlängerung. (DATEN: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Bayern-Präsident: Daran hakt es bei Serge Gnabry

Hainer bestätigte im STAHLWERK Doppelpass auf SPORT1 am Sonntag etwaige Schwierigkeiten: „Bei Serge gibt es noch ein paar Meinungsverschiedenheiten“, so der Präsident der Münchner. Dennoch machte er klar: „Die können wir hoffentlich ausräumen. Wir wollen Serge gerne behalten. Er weiß auch, was er am FC Bayern hat. Die Transferperiode dauert noch ein bisschen. Das werden wir schon hinbekommen.“ (DATEN: Die Tabelle der Bundesliga)

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
IMMER AKZEPTIEREN
EINMAL AKZEPTIEREN

Das freut Hainer besonders. „Wir haben erstmal die bestehenden Verträge von den Spielern, von denen wir glauben, dass sie uns in die Zukunft tragen, verlängert. Darüber bin ich unheimlich happy. Für Coman gab es Angebote noch und nöcher. Jetzt kümmern wir uns darum, was wir noch verbessern können.“

Das soll jedoch noch nicht das Ende der Fahnenstange gewesen sein: „Es ist doch nur eine Annahme, dass wir nicht investieren. Der Transfermarkt hat doch gerade erst angefangen und jetzt sollen wir schon alle unter Vertrag genommen haben?“, erklärte der Präsident abschließend.

Die Fans der Bayern dürfen sich also auf einen spannenden Transfer-Sommer freuen.

Alles zur Bundesliga bei SPORT1: